BUND ruft zum Stoppen von Shell und zur Rettung des Nigerdeltas auf

Veröffentlicht am 06. Jun 2014 | Kategorie: Natur & Umwelt | Ansichten: 2.130

Durch die Förderung von Erdöl durch Shell sind im Nigerdelta in Afrika mittlerweile mehrere hundert Millionen Liter Öl in die Umwelt gelangt und haben laut BUND inzwischen eine Fläche von der Größe Portugals kontaminiert. In diesem einsmals fruchtbaren Lebensraum ist das Baden oder Fischen in den Gewässern nun unmöglich geworden, worunter die einheimische Bevölkerung zu leiden hat. Bunte Schlieren auf dem Wasser und ein mit klebrigem schwarzen Öl verschmutztes Ufer sind Realität für Mensch und Tier wie auch das folgende Video anprangert.

Der BUND engagiert sich bereits seit längerer Zeit dafür, dass der Erdölkonzern Shell endlich Verantwortung übernimmt und einen konkreten Plan zur Säuberung des Nigerdeltas vorlegt. Dank vieler Unterstützer konnte die Umweltschutz-Organisation bereits Online- und Straßenaktionen durchführen und die Öffentlichkeit über die vergessene Umweltkatastrophe in Nigeria informieren.

Weitere Informationen sind auf der Webseite des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) zu finden:
www.bund.net/themen_und_projekte/internationaler_umweltschutz/shell_in_nigeria/

Tags zum Beitrag:
, , , , , , ,
Ähnliche Beiträge zum Thema:

Comments are closed.