Trenntstadt Berlin: Mülltrennung ist Heimspiel

Veröffentlicht am 23. Nov 2012 | Kategorie: Sonstiges | Ansichten: 1.358

Klar ist, dass Berlin die zur Zeit angesagteste Trendstadt Deutschlands und vielleicht gar die trendigste Metropole Europas ist. Und klar ist auch, dass in einer Stadt mit 3,5 Millionen Bewohnern auch eine ganze Menge Müll anfällt. Vieles davon kann aber wiederverwertet werden, was nicht nur Ressourcen schont, sondern auch Wasserverbrauch und Emissionen Reduziert. Dmentsprechend will Berlin neben „Trendstadt“ auch „Trenntstadt“ sein. Die Füchse, das Berliner Team der 1. Handball-Bundesliga, unterstützt in einem aktuellen Kinospot dabei die Bewohner eines Mehrfamilienhauses. Wie erwartet natürlich auf sehr sportliche Art.

Neben Glasflaschen, die zu neuem Glas verabreitet werden können, Magazinen oder Briefen, aus denen erneut Zeitungen werden können, sowie all den Verpackungen aus Kunststoff, die ein zweites Leben als neues Plastikprodukt führen können, zählen zur Mülltrennung natürlich auch andere Dinge. Angefangen vom Trennen von Bauschutt, Holz und Metall beim Umbau von Gebäuden bis hin zur richtigen Entsorgung von Metall und Elektrogeräten, in denen oft wichtige strategische Rohstoffe verbaut sind. Die Füchse gehen auf jeden fall mit gutem Beispiel voran und fordern die Berliner (und alle anderen Menschen) zum Nachmachen auf!

Tags zum Beitrag:
, , , ,
Ähnliche Beiträge zum Thema:

Comments are closed.