Tankkarten auch speziell für alternative Kraftstoffe möglich

Veröffentlicht am 28. Nov 2012 | Kategorie: Auto & Verkehr | Ansichten: 2.356

Wer den Firmen-Fuhrpark konsequent auf möglichst umweltfreundliche Fahrzeuge umstellt und trotzdem Autos mit einer größtmöglichen Reichweite benötigt, der hat heute die Wahl zwischen besonders sparsamen Hybridfahrzeugen oder Modellen, die mit Autogas betrieben werden. Letztere Wahl ist vor allem auch aus Kostensicht interessant, da die Mehrkosten für eine ab Werk integrierte Autogasanlage oder eine nachträgliche Umrüstung oft schon nach kurzer Zeit wieder eingespart werden können. Je nach Fahrleistung amortisieren sich die Mehrkosten über den deutlich geringeren Preis für einen Liter Autogas (LPG), der aktuell bei rund 85 Cent liegt, schon nach zwei Jahren.

Mit Autogas als Alternative ergeben sich im Gegensatz zu Erdgas auch keine Probleme bei der Tankstellensuche, da das Netz an Stationen zum Tanken von Autogas in Deutschland mittlerweile auf mehr als 6.500 Standorte angewachsen ist. Das flächendeckende Tankstellennetz spricht also ebenso dafür wie die geringeren Emissionen und die deutlich niedrigeren Kraftstoffkosten. Für die Betreiber von Fuhrparks dürfte es zudem auch interessant sein, dass sich längst sogar Tankkarten – wie die von tankkartenservice.de – auf die speziellen Anforderungen maßschneidern lassen. So sind die Esso-Tankkarten etwa auch nur für Autogas (LPG), nur für Diesel, nur für Benzin oder eben für alle Kraftstoffe erhältlich. Mit einer Tankkarte nur für Autogas kann so sichergestellt werden, dass der Mitarbeiter und Fahrer des Wagens nicht nach Belieben auch Benzin tankt.

Tags zum Beitrag:
, , ,
Ähnliche Beiträge zum Thema:

Comments are closed.