Saubere Windenergie mit Hilfe von komprimierter Luft speichern

Veröffentlicht am 19. Okt 2012 | Kategorie: Windkraft | Ansichten: 1.601

Die erneuerbaren Energien wie die Solarenergie und die Windkraft haben viele Vorteile aber natürlich auch ein paar Nachteile. Einer dieser Nachteile ist, dass die Sonne eben nicht immer scheint, wenn der Mensch gerade Strom benötigt und auch der Wind nicht immer weht, wenn man gerade elektrische Energie braucht. Wenn die regenerativen Energien einen immer größeren Teil der Energieversorgung abdecken sollen, dann werden demnach Speichertechnologien benötigt, mit deren Hilfe die Energie zwischengespeichert werden kann. Neben Pumpspeicherkraftwerken im großen Stil und Batterien bzw. Akkus, lässt sich die Energie auch mit komprimierter Luft speichern.

Wenn etwa der Wind nachts weht wenn wenig Strom benötigt wird, dann müssen die Windräder nicht abgeschaltet werden, wie eine englische Technologie zeigt. Stattdessen wird mit der Windenergie Luft gereinigt, komprimiert und gekühlt in Tanks zur Lagerung gepresst. Weht dann kein Wind oder es wird mehr Strom benötigt als die Windräder produzieren können, wird die Luft aus den Tabks gelassen und erwärmt um dann einen Generator zur zusätzlichen Stromproduktion anzutreiben. Das Verfahren soll einen Wirkungsgrad von 70 Prozent erreichen und viel günstiger als Batterien sein.

News „Überschüssige Energie mit Luft speichern“, Oktober 2012, Love Green
Link: http://www.love-green.de/themen/energie/ueberschuessige-energie-mit-luft-speichern-id10100.html

Tags zum Beitrag:
, , , ,
Ähnliche Beiträge zum Thema:

Comments are closed.