Wetterphänomen La Nina verhindert das wärmste Jahr seit Aufzeichnung

Veröffentlicht am 23. Mrz 2012 | Kategorie: Allgemein | Ansichten: 1.702

2011 hätte das wärmste Jahr seit Beginn der Aufzeichnungen werden können, wäre dem nicht das Wetterphänomen La Nina dazwischen gekommen. Dennoch setzt sich die Erderwärmung nach Erkenntnissen der Weltorganisation für Meteorologie (WMO) fort. Michel Jarraud, Generalsekretär der WM, hegt keine Zweiffel daran, dass die globale Erwärmung zumindest teilweise auf den vom Menschen verursachten Ausstoß an Treibhausgasen zurückzuführen ist. Der Klimawandel bringe dabei weitreichende und potenziell nicht rückgängig zu machende Auswirkungen für die gesamte Erde mit sich.

Artikel „Meteorologen schlagen weiter Alarm: La Nina bremst Klimaerwärmung“, 23.03.2012, Focus Online
Link: http://www.focus.de/wissen/wissenschaft/klima/klimawandel/meteorologen-warnen-der-klimawandel…

Tags zum Beitrag:
, , , ,
Ähnliche Beiträge zum Thema:

Comments are closed.