Öffentliche Förderung von Elektroautos soll offenbar deutlich gesenkt werden

Veröffentlicht am 20. Feb 2012 | Kategorie: Auto & Verkehr | Ansichten: 2.931

Das Verbrennen von Erdöl verursacht riesige Mengen CO2 und zudem handelt es sich dabei um eine endliche Ressource, die in Deutschland quasi überhaupt nicht vorhanden ist. Eigentlich also alles Gründe um endlich auf andere, erneuerbare Energiequellen umzusteigen. Dies gilt natürlich auch für das geliebte Automobil, weshalb die Bundesregierung beschlossen hatte, Deutschland im Rahmen der weltweiten Konkurrenz zum führenden Standort für Elektromobilität zu machen. Dieses Vorhaben könnte nun aber durch akuten Geldmangel ausgebremst werden, denn im Energie- und Klimafonds, über den es finanziert werden soll, befindet sich nur rund die Hälfte der vorher geschätzten Einnahmen. Hintergrund ist laut Kritikern vor allem die Tatsache, dass zu viele CO2-Zertifikate (Kohlendioxid-Verschmutzungsrechte für Unternehmen) auf dem Markt seien, so dass ihr Preis stark gefallen sei. Aus ihrem Verkauf sollte sich der Energie- und Klimafonds aber hauptsächlich finanzieren.

Artikel „Elektromobilität: Bund bremst Elektroautos aus“, 19.02.2012, Zeit Online
Link: http://www.zeit.de/wirtschaft/2012-02/elektro-auto-foerderung

Tags zum Beitrag:
, , , , , ,
Ähnliche Beiträge zum Thema:

Comments are closed.