Streit könnte geplanten CO2-Handel im Flugverkehr verschieben

Veröffentlicht am 01. Dez 2011 | Kategorie: Flugzeuge & Reisen | Ansichten: 2.275

Jeder, der an der Tankstelle sein Auto auftankt, muss mit dem Spritpreis auch die enthaltene Mineralölsteuer, die umgangssprachlich längst Ökosteuer heißt, bezahlen. Damit sollte ein Anreiz zum Kauf und zur Produktion von möglichst sparsamen und damit umweltfreundlichen Autos gesetzt werden. Obwohl aber gerade der Flugverkehr unter Betrachtung des Pro-Kopf-Verbrauchs besonders extreme Umweltbelastungen verursacht, ist er von der Ökosteuer befreit. Bisher ebenfalls befreit ist der Flugverkehr vom CO2-Handel, in den er ab 2012 aber eigentlich eingebunden werden sollte. Nach einem Streit mit den USA, China und Russland könnte sich dieser Start aber nun verschieben.

Eigentlich sollten ab Januar 2012 alle in Europa startenden und landenden Flugzeuge dem europäischen Emissionshandel unterliegen, wobei dieser Beschluß bereits im Jahr 2008 festgelegt wurde. Kurz vor der Einbeziehung des Flugverkehrs in den Emissionshandel laufen laufen aber die oben genannten gegen das Vorhaben Sturm: Das US-Repräsentantenhaus sowie China, Russland und zwei Dutzend weitere Länder kündigten über den Rat der Internationalen Zivilluftfahrtorganisation (ICAO) Widerstand an. Unter dem internationalen Druck will nun auch die Bundesregierung die Neuregelung verschieben um Wettbewerbsnachteile für deutsche Carrier zu vermeiden. Laut dem Rat für nachhaltige Entwicklung könnte die Ausweitung des CO2-Handels damit noch kurz vor dem geplanten Start platzen.

News „Kurz vor dem Start: Streit um CO2-Handel im Flugverkehr“, 28.11.2011, Rat für Nachhaltige Entwicklung
Link: http://www.nachhaltigkeitsrat.de/index.php?id=6742

Tags zum Beitrag:
, , , , , , , , ,
Ähnliche Beiträge zum Thema:

1 Kommentar
Schreib uns deine Meinung »

  1. […] Fluggesellschaften aus anderen Staaten, vor allem US-Airlines geklagt und es sah so aus, dass der Streit den CO2-Handel im Flugverkehr verschieben könnte. Nun hat der Europäische Gerichtshof in Luxemburg (EuGH) die Klagen aus den USA aber abgewiesen, […]