Europäischer Gerichtshof weist Klagen von US-Airlines gegen Ausweitung des Emissionshandels zurück

Veröffentlicht am 21. Dez 2011 | Kategorie: Flugzeuge & Reisen | Ansichten: 2.128

Ab Januar 2012 wird der EU-Emissionshandel auch auf Fluggesellschaften ausgeweitet und ab dann sollen alle in Europa startenden und landenden Flugzeuge dem europäischen Emissionshandel unterliegen. Hiergegen hatten Fluggesellschaften aus anderen Staaten, vor allem US-Airlines geklagt und es sah so aus, dass der Streit den CO2-Handel im Flugverkehr verschieben könnte. Nun hat der Europäische Gerichtshof in Luxemburg (EuGH) die Klagen aus den USA aber abgewiesen, so dass der Luftverkehr wie geplant ab Januar 2012 in den Emissionshandel einbezogen werden kann. Umweltschützer begrüßten den Richterspruch, der endlich mehr Gerechtigkeit im Wettbewerb der Verkehrsmittel schafft und zum Klimaschutz beitragen soll.

Passagiere brauchen sich indes wohl nicht auf stark steigende Preise einzustellen: Nach einer Einschätzung des Luftfahrtbundesamtes soll die Einbeziehung des Luftverkehrs in den Emissionshandel z.B. ein einfaches Flugticket von Berlin nach Mallorca um maximal 1,50 Euro verteuern.

Artikel „EU-Emissionshandel für den Luftverkehr: US-Airlines scheitern mit Klage“, 21.12.2011, Stern.de
Link: http://www.stern.de/reise/service/eu-emissionshandel-fuer-den-luftverkehr-us-airlines-scheitern-mit-klage…

Tags zum Beitrag:
, , , , , , , , , ,
Ähnliche Beiträge zum Thema:

Comments are closed.