Kleinwindanlagen könnten auch in der Stadt sinnvoll eingesetzt werden

Veröffentlicht am 21. Nov 2011 | Kategorie: Windkraft | Ansichten: 2.499

Wie der Bundesverband WindEnergie (BWE) berichtet, könnte kleine Windenergieanlagen auch in der Stadt einen Beitrag zur Energiewende leisten. Untersucht wird dies aktuell in einem dreijährigen Projekt unter Leitung von Professor Dr.-Ing. Jochen Twele und Mitwirkung von Mathis Buddeke im Studiengang „Umwelttechnik & Regenerative Energien“ der HTW. Im Rahmen der Untersuchung wurden Kleinwindkraftanlagen mit Bauhöhen zwischen 4,5 und 7 Metern auf verschieden hohen Gebäudedächern in Berlin installiert. Ausgestattet mit einer Messtechnik sollen mit ihrer Hilfe Erkenntnisse über die Windströmung auf Gebäuden gewonnen werden.

„Windströmungen sind stark von der Gebäudegeometrie und der Stadtstruktur abhängig“, erklärt in diesem Zusammenhang Mathis Buddeke. Von dem unter anderem durch die Senatsverwaltung Gesundheit, Umwelt und Verbraucherschutz geförderten Forschungsvorhaben versprechen sich die Initiatoren, bevorzugte Positionen auf dem jeweiligen Dach sowie geeignete Standorte im Stadtgebiet identifizieren zu können. Buddeke: „Was sich in Berlin lohnt, könnte sich auch an vielen anderen städtischen Standorten lohnen.“

Pressenews „Strom aus Kleinwindanlagen – interessant auch in der Stadt“, 07.11.2011, BWE e.V.
Link: http://www.wind-energie.de/infocenter/meldungen/2011/strom-aus-kleinwindanlagen-interessant-auch-der-stadt

Tags zum Beitrag:
, , , ,
Ähnliche Beiträge zum Thema:

Comments are closed.