Vier Monate nach Fukushima geht der Ökostrom-Boom zu Ende

Veröffentlicht am 27. Jul 2011 | Kategorie: Sonstiges | Ansichten: 1.870

Nach der Katastrophe um den teilweisen Einsturz der Reaktoren von Fukushima haben die Ökostromanbieter einen nie dagewesenen Boom erlebt. Die geschockten Menschen wechselten scharenweise zu den Anbietern von grünem Strom und einige konnten Zuwächse von 700% und mehr bei den Neukunden verbuchen. Mit dem Verschwinden der Nachrichten über Fukushima aus den Medien gingen dann aber schon im Mai die Zuwächse deutlich zurück und im Juni lagen sie wieder auf Vorjahresniveau. Die drohende Pleite Griechenlands und die allgegenwärtigen Probleme in der Europäischen Union dürften ihrerseits dazu beigetragen haben, dass die Atomkatastrophe von Japan relativ schnell wieder aus den Köpfen vieler verdrängt wurde. Verbraucherportal Verivox erklärte am Mittwoch, die Nachfrage seiner Nutzer nach grünem Strom sei wieder auf den Stand von Anfang des Jahres zurückgegangen. Die gute Nachricht: Dennoch sucht laut dem Vergleichsportal Verivox aber immer noch die Hälfte aller potenziellen Anbieterwechsler nach umweltfreundlich erzeugtem Strom.

Artikel „Energiewende: Nachfrage nach Ökostrom geht deutlich zurück“, 27.07.2011, Focus Online
Link: http://www.focus.de/immobilien/energiesparen/energiewende-nachfrage-nach-oekostrom-geht-deutlich-zurueck…

Tags zum Beitrag:
, , , ,
Ähnliche Beiträge zum Thema:

Comments are closed.