Luftfahrtschau: Luftfahrtbranche setzt auf sparsamere Flugzeuge und Bio-Kerosin als Treibstoff

Veröffentlicht am 22. Jun 2011 | Kategorie: Flugzeuge & Reisen | Ansichten: 2.077

Der Transport von Menschen und Gütern per Flugzeug rund um den Globus ist für den Verbrauch von 230 Milliarden Liter Kerosin im Jahr verantworlich und alleine die Passagierflugzeuge stoßen pro Jahr 660 Millionen Tonnen CO2 aus. Da sich vor allem in den Schwellenländern immer mehr Menschen das Fliegen leisten können, soll sich die Anzahl der Flugzeuge laut einer Studie von Boeing bis 2030 sogar noch mehr als verdoppeln. Da Sprit aber immer teurer und die Menschen in vielen Ländern auch immer umweltbewusster werden, hat sich die Luftfahrtbranche zur Luftfahrtschau in Le Bourget daher einen grünen Anstrich verpasst.

So soll der Airbus A320neo dank neuen Triebwerken rund 1,4 Millionen Liter Kerosin und 3.600 Tonnen CO2 im Jahr einsparen. Der Frachter 747-8 des Flugzeugherstellers Boeing verträgt im Gegnzug ganze 15 Prozent Leindotteröl als Beimischung im Kerosin und ein Gulfstream G450 von Honeywell kam sogar mit 100 Prozent mit Biokraftstoff im Tank eingeflogen. Da für den flächendeckenden Einsatz von Biosprit als Beimischung zum Kerosin aber unvorstellbare Anbauflächen für Energiepflanzen nötig wären, setzen die Hersteller vor allem auf die Steigerung der Effizienz. Verbesserte Antriebstechniken, die Verwendung leichterer Materialien, eine optimierte Aerodynamik sowie ein effizienteres Luftfahrtmanagement sollen beim Sparen helfen. Aber selbst der Elektroantrieb scheint ein Konzept zu sein.

Artikel „Luftfahrtschau: Mit Elektroflugzeugen zu neuem Öko-Image, 22.06.2011, Welt Online
Link: http://www.welt.de/wirtschaft/article13443945/Mit-Elektroflugzeugen-zu-neuem-Oeko-Image.html

Tags zum Beitrag:
, , , , , , , , , , ,
Ähnliche Beiträge zum Thema:

Comments are closed.