Umweltverbände rufen zu bundesweit 21 Anti-Atom Großdemonstrationen am 28. Mai 2011 auf

Veröffentlicht am 27. Mai 2011 | Kategorie: Sonstiges | Ansichten: 1.942

Nach der Atomkatastrophe in Japan hat die Bundesregierung eine kurzfristige 180-Grad Kehrtwende in ihrer Atompolitik gemacht, die viele Umweltschützer und Atomkraft-Gegner aber noch mit Argusaugen beobachten. Um zu verhindern, dass die Bundesregierung die AKWs nur zeitlich befristet abschalten lässt und damit die Chance verpasst, jetzt eine glaubwürdige Energiewende verbindlich zu beschließen, rufen die verschiedendsten Umweltverbände wie WWF, BUND, NABU und Greenpeace dazu auf, dass so viele Menschen wie möglich am 28. Mai 2011 demonstrieren.

Zusammen veranstalten sie am morgigen Samstag bundesweit 21 Großdemonstrationen für einen zügigen Ausstieg aus der Kernkraft und einen schnellen und konsequenteren Einstieg in eine sichere und klimafreundliche Energiezukunft. Die Demonstrationen finden in den folgenden Städten statt:

  • Berlin
  • Bonn
  • Bremen
  • Dresden
  • Erfurt
  • Essen
  • Frankfurt am Main
  • Freiburg
  • Fürth
  • Göttingen
  • Güstrow
  • Hamburg
  • Hannover
  • Kiel
  • Landshut
  • Magdeburg
  • Mainz
  • Mannheim
  • München
  • Münster
  • Ulm

Im Gegensatz zur bisherigen Beteuerung der Befürworter ist das Sicherheitsrisiko der Kernkraft offensichtlich nicht vernachlässigbar und laut den Umweltorganisationen sind Atomkraftwerke als Brückentechnologie auch keine Hilfe, sondern sie stehen einem schnellen Umstieg auf erneuerbare Energien im Weg. Die Umweltverbände fordern daher einen Atomausstieg ohne Wenn und Aber!

Weitere Informationen auf www.anti-atom-demo.de

Tags zum Beitrag:
, , , , , , , , , ,
Ähnliche Beiträge zum Thema:

Comments are closed.