Boomende Wirtschaft sorgt in Deutschland für steigende Emissionen

Veröffentlicht am 01. Apr 2011 | Kategorie: Allgemein | Ansichten: 2.337

Wenn sich Politik, Unternehmer und Arbeiter bei einem einig sind, dann meist bei ihrer Forderung nach Wirtschaftswachstum. Dabei hat eine boomende Wirtschaft wie in 2010 in Deutschland auch seine Schattenseiten, die vor allem in einem steigenden Ressourcen- und Energieverbrauch liegen, sowie den daraus resultierenden vermehrten Emissionen. Laut einem Bericht desHandelsblatt stieg der Ausstoß von Treibhausgasen in 2010 in Deutschland im Vergleich zum Krisenjahr 2009 um immerhin 4 Prozent oder 40 Millionen Tonnen. Treibende Kräfte waren vor allem die Stahl- und Energiebranche sowie eine deutliche Zunahme beim Warenverkehr. Aber auch der kalte Winter sorgte für einen höheren verbrauch an Heizenergie in den Haushalten. Dem Bericht nach wurden die Zusagen des Kyoto-Protokolls zum Klimaschutz dennoch erfüllt, für die Zukunft wird eine stärkere Entkopplung von Wirtschaftswachstum und Ressourcenverbrauch allerdings unabdingbar sein. Denn wenn die Wirtschaft in vielen Teilen der Erde wieder richtig brummt, werden sonst irgendwann zweiffelsohne die Rohstoffe knapp und Klima- wie Umweltverschmutzung Überhand nehmen.

Artikel „Wirtschaftsaufschwung: Industrie jagt mehr CO2 in die Luft“, 01.04.2011, Handelsblatt Online
Link: http://www.handelsblatt.com/technologie/energie-umwelt/umwelt-news/industrie-jagt-mehr-co2-in-die-luft…

Tags zum Beitrag:
, , , , , , , ,
Ähnliche Beiträge zum Thema:

Comments are closed.