Auf Erfolgskurs: Umsatz der Solarsparte von Sharp legt über 50 Prozent zu

Veröffentlicht am 22. Nov 2010 | Kategorie: Sonnenenergie | Ansichten: 1.842

Manch ein Kritiker hat mit der Kürzung der Solarförderung bereits ein Ende des Solarbooms kommen sehen, die umweltfreundliche Solarenergie bleibt aber weiterhin sehr gefragt. Der internationale Elektronikkonzern Sharp berichtet aktuell sogar, dass die eigene Solarsparte im ersten Geschäftshalbjahr 2010 (April bis September) sogar kräftig ausgebaut werden konnte. Mit einem Umsatz 1,55 Mrd. US $ (129,96 Mrd. Yen) erzielt das Solargeschäft des Unternehmens ein Plus von 50,7 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Damit wächst auch der Anteil an Sharps Gesamtumsatz auf 8,6 Prozent. 579 Megawatt Solarzellen hat Sharp im ersten Geschäftshalbjahr auf den weltweiten Markt gebracht – bis Ende des Geschäftsjahres Ende März 2011 rechnet das Unternehmen mit einer Summe von 1.300 Megawatt.

Photovoltaikgeschäft weiter auf Wachstumskurs

„Photovoltaik ist eines der Kerngeschäftsfelder bei Sharp, das wir weiterhin stark vorantreiben“, erklärt Peter Thiele, Executive Vice President Sharp Energy Solution Europe. „Zurzeit investieren wir massiv in den Ausbau unserer Produktionskapazitäten und setzen weiterhin auf Europa als zukünftigen Solarmarkt“, so Peter Thiele weiter. Dabei setzt Sharp vor allem auch auf die Produktion vor Ort zur Deckung des lokalen Bedarfs. Der Kapazitätsausbau in Großbritannien und Italien verfolgt genau diese Strategie und hilft dem Unternehmen, Nachteile durch Wechselkursschwankungen zu vermeiden und gleichzeitig Transportwege und -kosten zu reduzieren. Weitere Wettbewerbsvorteile sieht Sharp auch in den seit vielen Jahren etablierten internationalen Marktzugängen und im Ausbau des so genannten Downstream-Geschäfts, das heißt der Produktion nachgelagerten Aufgaben.

Newsticker „Sharps Solarsparte wächst“, 22.11.2010, Sharp Electronics (Europe) GmbH
Link: http://www.sharp.de/cps/rde/xchg/de/hs.xsl/-/html/newsticker-solar.htm

Tags zum Beitrag:
, , , , ,
Ähnliche Beiträge zum Thema:

Comments are closed.