Selbst Politiker der Regierung halten Ökostrom für günstiger als Kohle- oder Atomstrom

Veröffentlicht am 23. Sep 2010 | Kategorie: Allgemein | Ansichten: 2.618

Bis 2050 sollen die erneuerbaren Energien einen Großteil des Energieverbrauchs in Deutschland decken, beim Strom sogar 80 Prozent. Viele Kritiker von Solarenergie, Windkraft & Co. führen immer wieder die hohen Kosten an, die dieser Umstieg auch tatsächlich mit sich bringt. Allerdings wird der Großteil auf Investitionen in neue Netze, Kraftwerke und Speicher entfallen und zumindest die Netze müssten bis dahin ohnehin erneuert werden. Demzufolge glauben selbst Politiker von CDU und FDP, dass die erneuerbaren Energien die Volkswirtschaft und Verbraucher nicht zu teuer kommen und die Rechnungen der Ökoskeptikerin die Irre führen. Denn der rasante technische Fortschritt bei den Umwelttechnologien wird diese Form der Energieerzeugung günstiger machen, während gleichzeitig die Preise für fossile Energieträger weiter steigen werden. Bleibt die Frage, warum bei diesem Wissen den Energieriesen das Geschenk der Laufzeitverlängerung gemacht wurde…

Artikel „Energie: Unionspolitiker widersprechen These vom teuren Ökostrom“, 23.09.2010, Spiegel Online
Link: http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/0,1518,718964,00.html

Tags zum Beitrag:
, , , , , ,
Ähnliche Beiträge zum Thema:

1 Kommentar
Schreib uns deine Meinung »

  1. Es ist mir echt auch ein Rätsel, warum die Laufzeit der AKW verlängert wurde. Ich konnte es gar nicht glauben. Statt einen Schritt vorwärts zu gehen, sind wir drei Schritte rückwärts gegangen.