Neue Auflage des Türkischen Heizspiegels veröffentlicht

Veröffentlicht am 16. Sep 2010 | Kategorie: Wohnungen & Häuser | Ansichten: 1.927

Die erste Auflage in Höhe von 30.000 Stück ist bereits vergriffen: Seit zwei Tagen informiert der Türkische Heizspiegel 2010, der übersetzt „Isıtma Kılavuzu“ heißt, Deutschlands größte Migrantengruppe über Sparmöglichkeiten beim Heizen. Neben Energiespartipps umfasst die neu gestaltete Broschüre einen Gutschein für ein kostenloses Heizgutachten für die 2,5 Millionen Menschen mit türkischen Wurzeln in Deutschland. Das türkischsprachige Gutachten zeigt, ob die eigenen Heizkosten angemessen sind. Mietern erleichtert ein zusätzliches Schreiben in deutscher Sprache den Dialog mit ihren Vermietern. „Damit sorgen wir für mehr Transparenz bei den Heizkosten“, sagt Gülcan Nitsch, Leiterin der Kampagne. 30.000 Türkische Heizspiegel werden in den kommenden Wochen verteilt. Die achtseitige Broschüre kann auch auf www.heizspiegel.de herunter geladen werden. Der Türkische Heizspiegel ist Teil der Heizspiegelkampagne, die vom Bundesumweltministerium gefördert wird.

Türkischer Heizspiegel motiviert, selbst aktiv zu werden

Laut einer Studie der Stiftung Zentrum für Türkeistudien gibt es unter den türkischstämmigen Einwohnern Informationsdefizite bei Umweltthemen. Der Türkische Heizspiegel 2010 – eine kompakte und leicht verständliche Broschüre – erleichtert den Zugang zu Energiesparthemen und motiviert, selbst aktiv zu werden. An der zielgruppengerechten Konzeption waren ausschließlich Muttersprachler beteiligt. „Eine einfache Übersetzung aus dem Deutschen reicht nicht aus – auch die kulturellen und sozialen Aspekte sind wichtig“, erklärt Gülcan Nitsch. Mit dem Türkischen Heizspiegel, dem Heizgutachten und dem Online-Ratgeber HeizCheck auf www.heizspiegel.de informiert die Heizspiegelkampagne türkischsprachige Bürger über Sparpotenziale beim Heizen. Zusätzlich setzt das Team auf die persönliche Beratung vor Ort und informiert regelmäßig in Moscheen, Vereinen oder Türkischen Generalkonsulaten.

Über den Türkischen Heizspiegel

Der Türkische Heizspiegel wird im Rahmen der Heizspiegelkampagne heraus gegeben. Partner des Türkischen Heizspiegels sind das Generalkonsulat der Republik Türkei, die Türkische Gemeinde in Deutschland, Alevitisches Kulturzentrum Köln, Verein zur Förderung des Gedankenguts Atatürk Niedersachsen, Stiftung Zentrum für Türkeistudien und Integrationsforschung, TEMA-Stiftung für den Naturschutz, Türkisch-Deutscher Unternehmerverband Berlin-Brandenburg, Türkisch-Islamische Union der Anstalt für Religion (DITIB) und der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND). Medienpartner sind der erste deutschlandweit sendende türkische Radiosender Metropol FM, die türkische Onlinezeitung Ha-ber.com und das deutsch-türkische Stadtmagazin MERHABA Berlin.

Über die Heizspiegelkampagne

Die Heizspiegelkampagne wird von der gemeinnützigen co2online GmbH organisiert und vom Bundesumweltministerium im Rahmen der Klimaschutzinitiative gefördert. Seit 1995 nutzen mehr als 80 Gemeinden in Deutschland kommunale Heizspiegel. Seit 2005 wird der Bundesweite Heizspiegel veröffentlicht. Bisher haben 40.000 Mieter und Hauseigentümer kostenlose Heizgutachten bestellt.

Kontakt:

Andreas Braun
co2online gemeinnützige GmbH
Hochkirchstraße 9
10829 Berlin
Tel.: 030 / 780 96 65 – 10
E-Mail: andreas.braun(at)co2online.de

Quelle: Pressemitteilung der co2online gemeinnützige GmbH vom 14. September 2010

Tags zum Beitrag:
, , , , , , , , ,
Ähnliche Beiträge zum Thema:

Comments are closed.