Thomas D. von den Fantastischen Vier im Interview über korrekten Konsum, Nachhaltigkeit und Vegetarismus

Veröffentlicht am 22. Aug 2010 | Kategorie: Allgemein | Ansichten: 3.174

Welt Online sprach mit Thomas D., Mitglied der Fantastischen Vier über sein Leben als Öko 2.0 oder der Beichnung „Lohas“. Thomas D. erklärt im Interview, warum er gerne Veganer wäre aber doch Vegetarier ist, was er von Aktionen wie den Carrotmobs hält und was er dazu tut, ein möglichst nachhaltiges Leben zu führen. Neben dem Kauf von Bio-Produkten, dem Fahren eines umweltfreundlichen Hybridfahrzeugs und der Tatsache, dass man als Vegetarier nicht nur Tierschutz sondern auch Umwelt und Klimaschutz betreibt, liegt es ihm am Herzen, nicht in die alte „Öko-Schublade“ gesteckt zu werden. Denn ein nachhaltiges Leben kann heute genauso spaßig, stylisch und modern sein wie das Leben von Menschen, die sich weniger um unsere Erde und die Gesellschaft sorgen. Nur das Potetial des Internets als Machtinstrument der Ökobewegung 2.0 will er dann doch nicht erkennnen…

Interview mit Thomas D. „Fanta4-Weisheit: Die meisten Leute enden auf Pornoseiten“, 22.08.2010, Welt Online
Link: http://www.welt.de/kultur/article9138291/Die-meisten-Leute-enden-auf-Pornoseiten.html

Tags zum Beitrag:
, , , , , , ,
Ähnliche Beiträge zum Thema:

Comments are closed.