Strom für 3.000 Haushalte: Umweltministerium fördert Mittelhessens größte Biogasanlage

Veröffentlicht am 18. Aug 2010 | Kategorie: Sonstiges | Ansichten: 2.170

Im Mai wurden die Verträge für die größte Biogasanlage Mittelhessens zwischen den Stadtwerken Marburg und der Projektgesellschaft unter der ALTUS AG unterzeichnet. Das Vertragswerk beinhaltet die Vereinbarungen zur Einspeisung des Bioerdgases in das Erdgasnetz der Stadtwerke Marburg. Den perfekten Schliff erhielt das Projekt nun durch die Bewilligung des Förderantrags, den die Biogas Ebsdorfergrund GmbH & Co. KG gestellt hatte: 100.000 Euro bewilligt das Umweltministerium Hessen für den Bau der Anlage.

Das Biogasprojekt in der Gemeinde Ebsdorfergrund in Hessen hat einen respektablen Umfang: Die Anlage selbst, die Gasleitung zur Anbindung an das Marburger Erdgasnetz sowie eine Bioerdgasaufbereitungsanlage gehören dazu. Das produzierte Biogas besitzt einen Energieinhalt von 42 Millionen kWh/a. Das Vorhaben gehört damit zur Oberklasse seiner Art. Bei einer Umwandlung des Bioerdgases in elektrische Energie könnten mehr als 3.000 Haushalte mit Strom versorgt werden, das entspricht etwa 10 Prozent der Haushalte in der Universitäts- und Kreisstadt Marburg.

Die ALTUS-Tochter Biogas Ebsdorfergrund GmbH & Co. KG hatte bereits im vergangenen Jahr beim zuständigen hessischen Umweltministerium den Förderantrag zur Prüfung eingereicht. Jetzt ist die Förderung des Biogasprojekts Ebsdorfergrund beschlossene Sache und die Bewilligung der Mittel ein willkommener Erfolg für die Vertragspartner.

Im Namen des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz in Wiesbaden überreichte Regierungspräsident Dr. Lars Witteck am 13. August 2010 den Bewilligungsbescheid an die Vertreter der Ebsdorfergrund GmbH & Co. KG im Regierungspräsidium Gießen. Der Regierungspräsident würdigte das Engagement der Vorhabenträger als wichtigen Schritt in Richtung einer CO2-armen Zukunft: „Ich freue mich, Ihnen die Förderbescheide für diese vielversprechenden Projekte im Namen der Landesregierung aushändigen zu dürfen. Die Begünstigung solcher und ähnlicher Projekte durch die Landesregierung begrüße ich sehr, da hierdurch unser Ziel unterstützt wird, die Verwendung Erneuerbarer Energien in Mittelhessen beispielhaft zu etablieren.“

Wolfgang Fettig, Geschäftsführer der Biogas Ebsdorfergrund GmbH & Co. KG und Vorstandsmitglied der ALTUS AG betont: „Wir sind stolz darauf, mit unserem Vorhaben anerkannter Pilotanwender im Bereich der Bioerdgasaufbereitung in Hessen zu werden und bedanken uns für die intensive regionale Unterstützung bei der Umsetzung unserer Biogasanlage.“

Das Projekt liefert nicht nur umweltverträgliche Energie aus Erneuerbaren Rohstoffen, sondern leistet auch einen Beitrag zu einer nachhaltigen, heimischen Wertschöpfung. Die Landwirte der Region haben die Möglichkeit, als Energiewirte umweltfreundlich Geld zu verdienen. 30 Landwirte haben sich schon bereit erklärt, die Anlage mit nachwachsenden Rohstoffen wie Mais oder Gras zu beliefern.

Der Bau der Anlage kann nun zeitnah beginnen. Im Herbst des kommenden Jahres soll das erste Biogas ins öffentliche Erdgasnetz eingespeist werden.

ALTUS AG
Kleinoberfeld 5
76135 Karlsruhe
Fon +49 (0)721 626906-0
www.altus-ag.de

Über die ALTUS AG
Die ALTUS AG ist eine international tätige Projektentwicklungsgesellschaft für Erneuerbare Energien (Windkraft-, Biogas- und PV-Anlagen) mit Sitz in Karlsruhe. Sie ist 2008 aus dem Zusammenschluss der wat Ingenieursgesellschaft mbH und der MFG Management & Finanzberatung AG entstanden. Die ALTUS AG übernimmt die komplette Projektentwicklung im Bereich Erneuerbare Energie von der Machbarkeitsstudie und dem Consulting über Finanzierung und Realisierung bis hin zu Geschäftsführung und zum technischen Betrieb. Das Unternehmen kann bislang weltweit auf Projekte mit namhaften Partnern verweisen wie etwa den Windpark Nordschwarzwald.
Die ALTUS AG beschäftigt über 70 Mitarbeiter. Sie unterhält in mehr als zehn europäischen Ländern eigene Niederlassungen und Tochtergesellschaften. Die ALTUS AG ist Mitglied im Bundesverband WindEnergie e.V. sowie im Fachverband Biogas e.V.

Quelle: Pressemitteilung der Altus AG vom 16. August 2010

Tags zum Beitrag:
, , , , , ,
Ähnliche Beiträge zum Thema:

Comments are closed.