Klimaschutz & Energieeffizienz: Vertreter von Großstädten kommen zum C40-Workshop nach Berlin

Veröffentlicht am 02. Jun 2010 | Kategorie: Städte & Gemeinden | Ansichten: 3.023

Seit dem Jahr 2007 lebt erstmals in der Geschichte der Menschheit der größere Teil der Bevölkerung in Städten als auf dem Land. Auch in den nächsten Jahrzehnten wird die Konzentration auf Städte und Ballungsgebiete voraussichtlich einer der Megatrends bleiben. Dementsprechend ist hier ein aussichtsreicher Hebel anzusetzen um den weltweiten Energieverbrauch und den Ausstoß an Treibhausgasen zu senken. Denn gerade solche Metropolen sind mit 75% des weltweiten Energieverbrauchs und CO2-Ausstoßes eine besondere Belastung für Umwelt und Klima. Dabei könnten laut einer Studie Großstädte bei gleicher Lebensqualität Energie und 90 Prozent CO2 einsparen.

Innerhalb der Climate Leadership Group, kurz C40, haben sich die weltweit größten Städte zusammengefunden, um gemeinsam nach Lösungen im Kampf gegen den Klimawandel und dessen Folgen zu suchen. Zum C40-Workshop vom 10. bis 11. Juni 2010 in der deutschen Hauptstadt Berlin haben sich hochrangige Delegationen aus aller Welt angemeldet. Darunter die Bürgermeister von Rom, Istanbul, Toronto, Bangkok und Lagos sowie die stellvertretenden Bürgermeister aus Warschau, Paris, Rio de Janeiro und Addis Abeba. Insgesamt werden rund 150 Teilnehmer beim Workshop über Klimaschutz und Energieeffizienz in Großstädten diskutieren. Gastgeber des Treffens ist Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit.

Thematische Schwerpunkte des C40-Workshops in Berlin werden die Kraft-Wärme-(Kälte-)Kopplung als Teil einer modernen Energieversorgung sowie Public-Private-Partnership-Modelle zur Verbesserung der Energieeffizienz von Gebäuden sein. Podiumsdiskussionen und Vorträge sollen einen praxisnahen Einblick ermöglichen, wie Berlin und andere Städte Klimaschutz betreiben. Tagungsort ist das Rote Rathaus in Berlin.

Auch wenn weltweite klimaneutrale Städte wie Masdar City in Abu Dhabi wohl zur Zeit noch Utopien bleiben, gibt es doch viele positive Ansätze hin zu einer umweltfreundlicheren Stadt. Zu diesem Zweck stehen Exkursionen zu beispielhaften Projekten in Berlin auf dem Programm. So besuchen die internationalen Gäste das Heizkraftwerk Berlin Mitte der Vattenfall AG, das Stadtbad Mitte, in dem die Gasag gasbetriebene Wärmepumpen einsetzt, und die Universität der Künste. Dort wird in Zusammenarbeit mit Siemens die Berliner Energiesparpartnerschaft beispielhaft umgesetzt.

Organisiert wird der Erfahrungsaustausch von der Berliner Energieagentur im Auftrag der Senatsverwaltung für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz. Partner sind die GASAG, die Vattenfall Europe AG und Siemens. Berlin Partners unterstützt neben anderen die Veranstaltung im Rahmen der beBerlin-Kampagne.

Weitere Informationen zum Programm gibt es auf der Internetseite www.c40-workshop-berlin.de.

C40 Cities
Bei den Städten im C40-Netzwerk handelt es sich um einige der weltweit größten Städte, die sich für den Klimaschutz engagieren. Berlin trat der C40 Large Cities Climate Change Leadership Group als eine der ersten Städte bei und ist Mitglied des C40 Steering Commitee. Der Workshop wird in enger Zusammenarbeit mit dem C40-Sekretariat organisiert. Städte spielen eine wichtige Rolle im Klimaschutz, insbesondere weil sie eine große Verantwortung haben. Städte und urbane Räume verbrauchen 75 Prozent des Weltenergiebedarfs und stoßen bis zu 75 Prozent der Treibhausgasemissionen aus. Deshalb ist es für Städte so wichtig diesen Punkt gemeinsam zu diskutieren, eine Führungsrolle zu übernehmen und dies auch nach außen zu tragen. Für weitere Informationen über die C40 Large Cities Climate Change Leadership Group besuchen Sie bitte: www.c40cities.org

Tags zum Beitrag:
, , , , , , , , , , ,
Ähnliche Beiträge zum Thema:

2 Kommentare
Schreib uns deine Meinung »

  1. […] letzter Woche kamen Vertreter von Großstädten aus aller Welt zum C40-Workshop nach Berlin um sich dort über Klimaschutz und Energieeffizienz auszutauschen. Den Auftakt der Veranstaltung […]

  2. […] betroffen sein. Vor diesem Hintergrund treffen sich die Vertreter von Großstädten bei den C40-Workshops zu Klimaschutz & Energieeffizienz um idealerweise von erfolgreichen Konzepten anderer Metropolen zu lernen. Der Unterschied beim […]