ALDI Süd setzt mit Alu-Elektro-Fahrrad auf die Elektromobilität

Veröffentlicht am 16. Jun 2010 | Kategorie: Fahrrad & Co. | Ansichten: 14.214

Seit dem 13. Juni hat Aldi Süd mit dem CYCO® Alu-Elektro-Fahrrad (Pedelec) ein erstes Elektrofahrzeug im Angebot. Für nur 699 Euro kann man das E-Bike bestellen, denn in den Filialen ist es nicht direkt erhältlich. Mit den bis zu 25 km/h elektrischer Fahrunterstützung bekommt das Fahrradfahren eine neue Dimension. Der Elektromotor ist ebenso wartungsfrei wie der 24 Volt Lithium-Ionen-Akku, der für die externe Ladung einfach abnehmbar ist und eine Reichweite von ca. 40 km hat.

Die Pedelecs bieten vor allem in der Stadt viele Vorteile: Sie sind leise, wartungsfrei und deutlich umweltfreundlicher als Autos oder Motorroller. Hinzu kommt, dass der Fahrer sich in gewissem maße sportlich betätigt und damit etwas für seine Gesundheit tut. Im Gegensatz zu herkömmlichen Fahrrädern sind die Pedelecs auch für ältere Menschen und längere Strecken sowie für Geschäftsleute geeignet, die es sich nicht leisten können, verschwitzt ins Büro zu kommen. Der Preis für das Ald Elektrorad liegt, verglichen mit anderen Pedelecs, mit nur 699 Euro im unteren Preisbereich.

Produkt: CYCO® Alu-Elektro-Fahrrad, 28er (Pedelec) , Aldi Süd, Angebot ab 13. Juni 2010
Link: http://www.aldi-sued.de/de/html/offers/2867_6179.htm

Tags zum Beitrag:
, , , , , ,
Ähnliche Beiträge zum Thema:

3 Kommentare
Schreib uns deine Meinung »

  1. Ich habe ein aktuelles E-Bike von Aldi-Süd für 899 € gekauft. Das Rad war vormontiert und ließ sich innerhalb weniger
    Minuten fahrbereit machen. Es ist zwar im Stil eines Damenrades, aber bei dem Preis entschädigt dafür die sehr bequeme
    Sitzhaltung durch den Lenker, die Federgabel und die gefederte Sattelstütze des Gelsattels.
    Meine Frau hat ein E-Bike (Mountainbike) von KTM mit dem teuren BionX-Antrieb (2400 €). Ein BionX-Akku soll
    als Ersatzteil 850 € kosten. Das Aldi-Rad hat die gleiche Motorleistung (250 W) und etwa die gleiche Akkukapazität (noch etwas mehr). Die gefühlte maximale Unterstützung ist etwa gleich wie bei dem teuren KTM-Rad, welches aber nur 21 Kg wiegt (Aldi-Rad 27,5 Kg) . Der BionX-Antrieb hat zusätzlich die Möglichkeit bergab per Generatorfunktion den Akku nachzuladen, was das preiswerte Aldirad nicht kann und nicht unbedingt braucht. Die Nabenschaltung (7-Gang) schaltet sehr exakt. Das Licht per Dynamo ist recht hell und hat als Extra hinten sogar Standlicht. Die Pedalen hätte ich in Kunststoff erwartet, sind aber aus Alu. Das Aldi-Rad sieht recht edel aus und gar nicht billig.
    Ich muss gestehen, dass ich erst 6 Km gefahren bin, weil es erst seit ein paar Stunden bei mir sein darf.

  2. wir möchten ein aldi e Fahrrad einer freundin zum 70. Geburtstag schenken. wo und wie können wir es kaufen??

    Danke

    Wolf Klingelhöffer

  3. Hallo Herr Klingelhöffer,

    Sie können das Elektrofahrrad wohl an der Kasse bestellen, da die Räder nicht direkt in den Filialen erhältlich sind. Unter dem oben aufgeführetn Link finden sich folgende Informationen zur Bestellung:

    1. Beim Kauf eines Elektro-Rads an der Kasse bei Aldi erhalten Sie ein Starter-Set.

    2. Das Starter-Set enthält eine Code-Nummernkarte mit Ihrem persönlichen Reservierungs-Code – bitte freirubbeln. Dieser Reservierungs-Code gilt als Kaufbestätigung.

    3. Nennen Sie beim Anruf der kostenlosen Bestell-Hotline (Telefonnummer auf der Karte im Starter-Set) Ihren persönlichen Reservierungs-Code und Ihre deutsche Adresse. Ihr Elektrofahrrad wird innerhalb von 6 Werktagen (nach Bestell-Aktivierung) kostenfrei an Ihre deutsche Adresse geliefert.