„Kleine Klimaschützer unterwegs!“ – Kindermeilen-Kampagne 2010

Veröffentlicht am 31. Mai 2010 | Kategorie: Allgemein | Ansichten: 3.754

Mit Grünen Meilen gegen den Verdruss der UN-Klimapolitik

Das europäische Städtenetzwerk Klima-Bündnis lädt alle Kindergärten und Schulen – kurz alle Kinder Europas – ein zu Fuß, mit dem Roller oder Rad, per Bus oder Bahn Grüne Meilen zum Schutz des Weltklimas zu sammeln. Die Grünen Meilen aller teilnehmenden Kinder wird das Klima-Bündnis auf der 16. UN-Klimakonferenz in Cancún den Politikern überreichen, um ihnen zu zeigen, dass sich die Kinder Europas durch leere Versprechen auf Klimakonferenzen nicht davon abbringen lassen ihren Beitrag zum globalen Klimaschutz zu leisten.

Als „Kleine Klimaschützer unterwegs!“, die mit viel Spaß und Bewegung Alltagswege erkunden, auf leisen Sohlen und sausenden Rollerreifen das Weltklima schonen, Schulwege von Kindern aus aller Welt kennen lernen und sich bei einer symbolischen Weltumrundung über die globale Klimasituation informieren ­ das alles bietet die Kindermeilen-Kampagne.

Zehntausende Kindergarten- und Grundschulkinder stehen bereits in den Startlöchern, um sich während der Klima-Aktionswoche(n) in ihrer Einrichtung spielerisch mit den Themen Mobilität, Klimawandel und Nachhaltigkeit auseinander zusetzen und mit jedem klimafreundlich zurückgelegten Weg eine Grüne Meile für ihre symbolische Reise um die Welt zu sammeln. Die Klimareise führt durch alle Kontinente und informiert auf zehn Zwischenstopps über die dortige Klimasituation. Die Reise endet auf der UN-Klimakonferenz in Mexiko – 69.487 Grüne Meilen müssen dafür zusammen kommen und das ist nur gemeinsam zu schaffen.

Aber auch in der Einrichtung dreht sich alles rund ums Klima. Das um die Themen „Regionale Lebensmittel“ und „Energiesparen“ erweiterte Begleitheft bietet hierfür zahlreiche Anregungen. So erfahren die Kinder beim gemeinsamen Frühstück, warum das Essen eines heimischen Apfels das Klima schont, oder erforschen als Energiedetektive, welche Dinge sie selbst beachten können, um Energie einzusparen. Sie können so rote und blaue Zusatzmeilen sammeln, die dringend gebraucht werden, wenn das unglaubliche Ergebnis von 2,8 Millionen Kindermeilen aus dem Jahr 2009 erneut erreicht werden soll.

Im Dezember 2010 wird das Klima-Bündnis alle bis dahin gesammelten Kindermeilen den Teilnehmern des 16. UN-Klimagipfels im mexikanischen Cancún überreichen, um den Großen zu zeigen, dass sich die Kinder Europas durch leere Versprechen, wie auf der letzten Klimakonferenz in Kopenhagen, nicht vom Klimaschutz abbringen lassen!

Das europäische Städtenetzwerk Klima-Bündnis rief 2002 unter dem Motto „Auf Kinderfüßen unterwegs!“ in Deutschland zum ersten Mal auf Grüne Meilen zu sammeln. Seit 2003 wird die Kindermeilen-Kampagne unter dem Titel „ZOOM – Kids on the Move“ europaweit durchgeführt. Seither beteiligten sich Kinder aus über 20 Ländern. Mehr als 180.000 Kinder folgten dem Aufruf allein im vergangenen Jahr.

Die Kampagnen-Materialien können beim Klima-Bündnis bestellt werden bzw. stehen als Download zur Verfügung:
www.kindermeilen.de

Weitere Informationen:
Claudia Schury, Tel. +49-69-717139-22, c.schury(at)klimabuendnis.org

Climate Alliance / Klima-Bündnis / Alianza del Clima e.V.
Europäische Geschäftsstelle
Galvanistr. 28, D-60486 Frankfurt am Main
Tel. +49-69-717139-0, Fax +49-69-717139-93
europe(at)klimabuendnis.org
www.klimabuendnis.org

Das „Klima-Bündnis der europäischen Städte mit indigenen Völkern der Regenwälder e.V.“ ist das größte thematische Städtenetzwerk in Europa. Seit 20 Jahren unterstützt es die über 1.500 Mitglieder bei der Erreichung ihrer Selbstverpflichtung, den CO2-Ausstoß alle fünf Jahre um zehn Prozent zu senken und die Pro-Kopf-Emissionen bis spätestens 2030 (Basisjahr 1990) zu halbieren. Das Klima-Bündnis berät Städte und Gemeinden bei der Umsetzung von Klimaschutzstrategien und entwickelt anerkannte Werkzeuge zur einheitlichen Erfassung des Energieverbrauches und der CO2-Emissionen.

Pressemitteilung vom 28. Mai 2010, openPR

Tags zum Beitrag:
, , , , , ,
Ähnliche Beiträge zum Thema:

Comments are closed.