Berlin will Klimaschutzziele durch Energiesparen der Privathaushalte erreichen

Veröffentlicht am 22. Mai 2010 | Kategorie: Wohnungen & Häuser | Ansichten: 2.912

Wie der Tagesspiegel berichtet, können laut einer Studie im Auftrag des Senats die Klimaschutzziele von Berlin nur über deutliche Maßnahmen beim Energiesparen der privaten Haushalte erreicht werden. Das größte Potential sieht man beim Heizenergiebedarf, weshalb mit der energetischen Sanierung von Wohngebäuden 2,6 Millionen Tonnen CO2 eingespart werden sollen. Dafür müssten allerdings jährlich rund 10.000 Wohngebäude komplett saniert werden. Bisher werden nur rund 2.200 Gebäude im Jahr saniert. Neben den Milliardeninvestitionen, die die öffentliche Hand sowie die Eigentümer (dürfen die Kosten langfristig umlegen, da ja die Energiekosten für die Mieter sinken) in die Gebäude investieren müssen, soll auch der durchschnittliche Stromverbrauch von 1.000 Kilowattstunden pro Person und Jahr auf 850 Kilowattstunden sinken. Strengere Standards für Haushaltsgeräte, die Modernisierung von Stromfressern sowie die Aufklärung der Menschen (Bsp.: Stromspar-Check: Beratung zum sparsamen Umgang mit Strom und Wasser soll weitergehen) sollen dazu beitragen.

Artikel „Senatsstudie: Privathaushalte sollen das Klima retten“, 14.05.2010, Tagesspiegel
Link: http://www.tagesspiegel.de/berlin/landespolitik/privathaushalte-sollen-das-klima-retten/1838216.html

Tags zum Beitrag:
, , , , , , , , , , ,
Ähnliche Beiträge zum Thema:

Comments are closed.