Worldwatch-Studie: Wie wir die Welt in rasendem Tempo verbrauchen

Veröffentlicht am 13. Apr 2010 | Kategorie: Allgemein | Ansichten: 2.117

Wie Focus Online berichtet, wurde der neue „Bericht zur Lage der Welt 2010″ vom Worldwatch Institute in Washington D.C. herausgegeben. Leider zeichnet er kein gutes Bild: Denn obwohl jeder halbwegs gebildete Mensch weiss, dass unsere Ressourcen endlich sind, handelt der größte Teil der Gesselschaft der Industrienationen und immer mehr Menschen in den Schwellenländern genau anders. Die Weltbevölkerung übernutzt laut des Berichts die natürlichen Kapazitäten der Erde um rund ein Drittel. Dabei entfallen 32 Prozent des weltweiten Konsums auf gerade mal fünf Prozent der Erdenbewohner. Hätten alle Menschen den Lebensstil von Deutschen, Schweizern oder gar US-Amerikanern, würden die sich selbst erneuernden Ressourcen der Erde gerade mal 2,1 Milliarden Menschen das Überleben sichern. Problematischerweise leben aber bereits fast sieben Milliarden Menschen auf unserem Planeten.

Der kleine Teil der Menschen, der das Glück hatte, in den Industriestaaten geboren oder zumindest dorthin gelangt zu sein, lebt daher ein schönes und reiches Leben, für das aber andere bezahlen müssen. Und zwar die heutigen Ärmsten der Armen sowie unsere Kinder und Kindeskinder. Der Bericht ist daher zugleich ein Appell an die Zivilgesellschaft, den hemmungs. und oft sinnlosen Konsum zu überdenken und die ungerechte Schieflage zu beenden. Ein Wandel zu einem besseren und gerechteren Leben ist laut der Studie bereits in Gang.

Special „Worldwatch-Studie: Besser Leben für Anfänger“, 12.04.2010, Focus.de
Link: http://www.focus.de/wissen/wissenschaft/mensch/tid-17853/worldwatch-studie-besser-leben-fuer-anfaenger…

Tags zum Beitrag:
, , , , , , , , ,
Ähnliche Beiträge zum Thema:

Comments are closed.