Massenproteste und Menschenketten gegen die Atomkraft

Veröffentlicht am 12. Apr 2010 | Kategorie: Sonstiges | Ansichten: 1.949

Wie die taz in auf ihrem Online-Auftritt berichtet, gingen am Samstag in Deutschland ca. 8.000 Aktivisten gegen die Verlängerung der Laufzeiten von Kernkraftwerken auf die Straße. In der Hauptstadt Berlin protestierten rund 2.000 Demonstranten mit einer 1,2 Kilometer langen Menschenkette zwischen den Bürogebäuden von Vattenfall und RWE gegen die Atomkraft. In knapp zwei Wochen soll zwischen den Atomkraftwerken Krümmel und Brunsbüttelist eine mehr als hundert Kilometer lange Menschenkette gegen den Ausstieg aus dem Atomausstieg entstehen. Zu den Aktionen hatten Umweltverbände und Parteien aufgerufen.

Artikel „Demonstranten vor Vattenfall Berlin: Massenproteste gegen die Atomkraft“, 11.04.2010, taz.de
Link: http://www.taz.de/1/zukunft/umwelt/artikel/1/massenproteste-gegen-die-atomkraft/

Tags zum Beitrag:
, , , , , , ,
Ähnliche Beiträge zum Thema:

2 Kommentare
Schreib uns deine Meinung »

  1. […] für Atomkraftwerke im Schnitt um 12 Jahre zu verlängern. Dabei ist die Mehrheit der Bundesbüger selbstverständlich gegen Atomkraft und einen Ausstieg vom Ausstieg (siehe Infografik einer Forsa […]

  2. Es geht den Kraftwerkbetreibern immer nur um ihr Einkommen. Sie denken nie an die Natur, Hauptsache sie haben ihren Gewinn. Jetzt reden die Konzerne davon, dass nicht ausreichend Energie produziert würde ohne die Atomkraftwerke, jedoch ist dies erneut nur eine der vielen Ausreden um den Atomausstieg zu bremsen. Auch die Bundesregierung will den Energieriesen entgegenkommen, indem sie ihnen die Erlaubnis erteilen, die Stromkontingente der sieben Kraftwerke, die umgehend ausgeschaltet werden sollen, auf jüngere Meiler zu übertragen. Meiner Meinung nach ist dies alles Nonsens. Ich werde mich auch weiterhin gegen die Atomkraft einsetzen.