Veganer MMA Fighter: Auch echt harte Kerle können ohne Fleisch

Veröffentlicht am 04. Mrz 2010 | Kategorie: Essen & Trinken | Ansichten: 2.195

Für viele Außenstehende sind es einfach Brutalos die aufeinander einprügeln, wer selbst Vollkontakt Kampfsport betreibt, der weiss allerdings, dass es sich beim Mixed-Martial-Arts (MMA) zumeist um sehr disziplinierte und hoch trainierte Athleten handelt. Denn in den verschiedenen Organisationen des MMA wie z.B. der UFC oder früher im PrideFC müssen die Kämpfer nicht nur Box- und Schlagtechniken, sondern idealerweise auch Würfe, Hebel und Würgetechniken beherrschen (Grappling). Dazu benötigt man wie generell bei allen Vollkontakt-Kämpfen Basics wie eine sehr gute Kondition, Kraft und Körperbeherrschung.

Ein sehr erfolgreicher UFC Kämpfer im Leichtgewicht und ehemaliger „King of the Cage Lightweight World Champion“ sowie „The Ultimate Fighter 6 Winner“ in 2007 ist Mac Danzig aus Los Angeles. Er hat aber nicht nur ein großes Kämpferherz sondern auch ein Herz für Tiere, wie er im Interview mit PETA2 erklärt. Aus diesem Grund ist er auch Veganer und ist weder Fleisch noch andere tierische Produkte. Im Gegensatz zur landläufigen Meinung – gerade unter Kampfsportlern – hat dies seiner körperlichen Verfassung aber nicht geschadet sondern seine Leistung sogar verbessert.

Im Interview mit PETA2 erzählt er, warum und wann er Veganer wurde und wie die vegane Ernährung ihm geholfen hat, sein Training so erfolgreich durchzuziehen und seine Gewichtsklasse zu halten? Dazu gibt er Tipps für alle, die gerne Vegetarier werden würden, aber nicht so genau wissen, wie sie es anstellen sollen.

Interview „Mac Danzig verspeist Gegner statt Fleisch zum Frühstück“, peta2.de
Link: http://www.peta2.de/de/macdanzig.512.html

Tags zum Beitrag:
, , , , , , ,
Ähnliche Beiträge zum Thema:

Comments are closed.