In zwölf Monaten wurde der Bau von sieben großen Kohlekraftwerken abgesagt

Veröffentlicht am 08. Feb 2010 | Kategorie: Sonstiges | Ansichten: 1.490

Wie gestern auf der Internetseite des Handelsblatts zu lesen war, ziehen sich immer mehr Energiekonzerne weiter aus der Kohlekraft zurück. Den letzten Rückzieher machte jüngst das französische Unternehmen GDF Suez, das den Bau die Pläne zum geplanten Kohlekraftwerk in Stade nun doch nicht umsetzen wird. Es ist das siebte Großprojekt, das in den vergangenen zwölf Monaten abgesagt wurde. Hintergründe sind die stetigen Proteste von Anwohnern und Umweltschützern sowie der Fortschritt beim Ausbau der Erneuerbaren Energien. Da die Stromerzeugung bei Windkraft und Sonnenenergie naturgemäß stark schwankt, kann der Vollastbetrieb eines neuen Kohlekraftwerks über lange Zeiträume nicht garantiert werden, was es für den Betreiber unrentabler macht. Während Umweltschützer die Rückzieher als Siege gegen die Umweltverschmutzung feiern, befürchtet die Deutsche Energie-Agentur (Dena) Lücken in der zukünftigen Energieversorgung.

Artikel „Kohle-Energie: Kraftwerksprojekte fallen wie Dominosteine“, 07.02.2010, Handelsblatt.com
Link: http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/kohle-energie-kraftwerksprojekte-fallen-wie-dominosteine;2524310

Tags zum Beitrag:
, ,
Ähnliche Beiträge zum Thema:

Comments are closed.