Oxygen liefert erneut 250 Elektroroller an die Schweizer Post

Veröffentlicht am 02. Okt 2009 | Kategorie: Auto & Verkehr | Ansichten: 5.769

Die Schweizer Post führt die größte Flotte umweltfreundlicher Postfahrzeuge ein und setzt dabei auch auf elektrische Roller des italienischen Herstellers Oxygen.

Die Schweizer Post stockt ihre Flotte elektrischer Roller um weitere 250 Fahrzeuge des italienischen Herstellers Oxygen auf und unterstreicht damit ihr Engagement, klimaschädliche Emissionen zu reduzieren. Oxygen ist europaweit das führende Unternehmen in der Entwicklung und Herstellung von Elektrofahrzeugen. Damit umfasst die Elektroroller-Flotte der Schweizer Post nun 500 umweltfreundliche CargoScooter. Die Öko-Flotte ist damit der weltweit größte elektrische Zweirad-Park seiner Art.

Alle 250 Oxygen-Roller, die bei der Schweizer Post seit vergangenen September im Einsatz sind, werden vollständig mit erneuerbarer Energie angetrieben. Dem Beispiel der Schweizer Post folgten weitere nationale Postgesellschaften, etwa die spanische Post Correos. Die Schweizer Post ist neben den enormen Umweltvorteilen insbesondere von den technologischen Merkmalen der elektrischen CargoScooter von Oxygen überzeugt. Das mit Lithium-Ionen-Batterien gespeiste Null-Emissionen-Fahrzeug wurde speziell für den Einsatz in der Logistikindustrie entwickelt und ermöglicht in seiner Version mit vier Batterien eine Reichweite von 120 Kilometern. Aufgrund der hohen Technologie- und Sicherheitsstandards können die elektrischen Roller kostengünstig an einer einfachen Steckdose aufgeladen werden.

Ein Motorrad mit Verbrennungsmotor und bis zu 50 ccm Hubraum, wie es viele europäische Postgesellschaften einsetzen, emittiert bei einer durchschnittlichen Reichweite von etwa 30 Kilometern pro Tag in einem Jahr rund 2,5 Tonnen CO2. Allein die CargoScooter-Flotte der Schweizer Post reduziert die jährlichen CO2-Emissionen damit um 1.250 Tonnen.

„Die Schweizer Qualitätsstandards sind sehr streng und die Topographie des Landes ist extrem herausfordernd“, sagt Antonio Croppo, Geschäftsführer von Oxygen. „Insofern bestätigt der neue Auftrag der Schweizer Post, dass unsere CargoScooter die operativen Erfordernisse voll und ganz erfüllen. Unsere Produkte sind die Antwort auf die Forderung nach einer innovativen und nachhaltigen Mobilitätslösung. Wir stellen der Schweizer Post und der europäischen Zustellbranche schon heute zur Verfügung, was andere für die Zukunft versprechen”, so Croppo weiter.

„Wir freuen uns, in der Oxygen Technologie ein ideales Hilfsmittel bei der Umsetzung unserer Dienstleistung für die Gemeinschaft gefunden zu haben – und dass bei verschiedensten, problematischen Einsatz- und Klimabedingungen”, kommentiert Martin Lochbrunner, Geschäftsführer der Firma Mobility Solution, die den gesamten Fahrzeugpark der Schweizer Post verwaltet. “Wie auch Oxygen möchten wir unsere soziale Verantwortung wahrnehmen. Mit der Umsetzung unseres gemeinsamen Projektes leisten wir einen wichtigen Beitrag für eine gesündere und umweltfreundlichere Zukunft.”

Über Oxygen S.p.A.
Oxygen S.p.A. ist das führende Unternehmen in der Entwicklung und Produktion sowie im Verkauf und Vertrieb von leichten, umweltfreundlichen und technisch hochentwickelten Elektrofahrzeugen. Ihre Verkehrsmittel mit Elektroantrieb weisen einen höheren Wirkungsgrad als entsprechende Benzinfahrzeuge auf und verursachen somit geringere Kosten. Zudem benötigen sie kein Benzin und geben keine umweltschädigenden Emissionen ab. Dank einem Direct-Drive-Antrieb und den Lithium-Phosphat-Akkus von Valence Technology, Inc. (USA), ermöglichen die Roller von Oxygen erhebliche Einsparungen bei den Energiekosten.

Der CargoScooter ist das Ergebnis erheblicher Investitionen in die Forschung und Entwicklung. Der Roller ist auf die spezifischen Bedürfnisse professioneller Nutzer zugeschnitten: von Postunternehmen über Überwachungsfirmen bis zur Unternehmen aus dem Bereich Lebensmittellieferung. Oxygen zeichnet sich auf internationaler Ebene durch eine ständige Expansion aus. Heute werden ihre Roller in vielen europäischen Ländern – Italien, Schweiz, Österreich, Frankreich, Spanien, Grossbritannien, Belgien, Dänemark, Norwegen und Finnland – von zahlreichen öffentlichen und privaten Unternehmen eingesetzt.

Nähere Informationen: www.oxygenworld.it

Pressekontakt:
Raffaella Galasso
Communications and Media Relations
Oxygen S.p.A.
Via Ponticello, 44
35129 Padova (PD)
Italy

Phone +39 049 8282 319
Mob +39 3357783486
Fax +39 049 8079871

press(at)oxygenworld.it
www.oxygenworld.it

Pressemitteilung der Oxygen S.p.A. vom 1. Oktober 2009

Tags zum Beitrag:
, , , , ,
Ähnliche Beiträge zum Thema:

Comments are closed.