LED-Leuchten könnten jetzige Energiesparlampen in einigen Jahren ablösen

Veröffentlicht am 22. Sep 2009 | Kategorie: Sonstiges | Ansichten: 2.308

An der Energiesparlampe scheiden sich die Geister: Für die einen ist sie ein Symbol für das Energiesparen und den Klimaschutz, andere schimpfen vor allem über die höheren Preise, das kalte Licht und den Zwang in Form des EU-Glühbirnenverbots. Weiteres Problem ist natürlich das giftige Quecksilber in Energiesparlampen und die Folge, dass man eine defekte Energiesparlampe auf keinen Fall im Hausmüll entsorgen sollte. Nach Meinung von Experten könnten sich diese Probleme aber bereits in einigen Jahren von selbst lösen, da dann LED-Leuchten die jetzigen Energiesparbirnen vom Markt verdrängen könnten. Die Leuchtdioden-Technik (LED) ist eine echte Alternative zu herkömmlichen Energiesparlampen, da sie mit ca. 80.000 Stunden eine deutlich höhere Lebenserwartung haben und sowohl energieeffizienter wie auch umweltfreundlicher sind. Forscher arbeiten aus diesem Grund bereits daran, das LED-Licht wärmer werden zu lassen. Tischlampe24.de bietet jetzt schon umweltfreundliche LED-Tischleuchten an. Weiterführende Informationen in der Pressemitteilung der Gesellschaft Deutscher Chemiker vom 15. September 2009: „37 Materialien für die Energieversorgung – Und: Warum Energiesparlampen gar nicht so schlecht sind

Artikel “ Technik: Das Ende der Energiesparleuchte naht bereits“, 21.09.2009, Welt Online
Link: http://www.welt.de/wissenschaft/innovationen/article4580571/Das-Ende-der-Energiesparleucht…

Tags zum Beitrag:
, , , , ,
Ähnliche Beiträge zum Thema:

2 Kommentare
Schreib uns deine Meinung »

  1. […] Titel mag paradox klingen, denn natürlich verbrauchen Energiesparlampen, LED-Leuchten und immer energieeffizientere Kühlschränke, Waschmaschinen und Co. natürlich erst einmal […]

  2. […] dürfen. Den Vorteil der Sparsamkeit mit der Ungefährlichkeit von Glühlampen vereinen jedoch LED-Leuchten, deren Entwicklung in den letzten Jahren stark vorangeschritten […]