Initiative ELTERNTAXI in der Bodelschwinghschule Bonn

Veröffentlicht am 17. Sep 2009 | Kategorie: Fahrrad & Co. | Ansichten: 4.399

In der Bodelschwinghschule Bonn können Familien zwei Wochen lang kostenlos Eltern-Kind-Tandems nutzen. Übergabe mit Bezirksbürgermeisterin Annette Schwolen-Flümann.

Die Initiative ELTERNTAXI hat es sich zum Ziel gesetzt, ein umweltpolitisch und (verkehrs-)pädagogisch interessantes Mobilitätskonzept für Eltern mit Kindern im Grundschulalter bekannt zu machen: Eltern-Kind-Tandems, mit denen der Umstieg vom Auto aufs Fahrrad leicht gemacht wird. Unter dem Motto „Umsteigen, aufsteigen, Spaß haben!“ bietet die Initiative vom 16. bis 30. September zehn Familien der Bodelschwinghschule Bonn rechtzeitig zum Start der Europäischen Mobilitätswoche kostenlos die Möglichkeit, zwei Wochen lang spezielle ELTERNTAXI-Tandems für Schulweg und Freizeit zu nutzen.

Der Klimawandel hat sich bereits angekündigt. Trotzdem nimmt der Autoverkehr – auch vor Grundschulen – immer weiter zu. Viele Familien mit Kindern nutzen für Kurzstrecken ab der Einschulung wieder das Auto, denn als aktive Verkehrsteilnehmer sind Kinder im Grundschulalter meist überfordert – und dem Fahrradkindersitz oder -anhänger sind sie längst entwachsen. Hier setzt die bundesweit agierende Initiative ELTERNTAXI an: „Kinder im Grundschulalter lernen zwei Wochen lang das Fahrrad als selbstverständliches und umweltfreundliches Verkehrsmittel neu kennen – auf speziellen Eltern-Kind-Tandems, die so ausgerüstet sind, dass die kleinen Copiloten mühelos zusammen mit den Eltern fahren können“, erläutert Nadine Krieger, Projektleiterin der Initiative. „Damit bleibt das Auto stehen, die Luft sauber und die Familie in Bewegung“.

Offizielle Tandem-Übergabe in der Bodelschwinghschule Bonn
Die Tandems werden heute um 16.00 Uhr von Bezirksbürgermeisterin Annette Schwolen-Flümann, Projektleiterin Nadine Krieger, Babara Schmitz, Rektorin der Bodelschwinghschule Bonn, und Clara Gaviria, Leiterin der Mobilitäts-AG der Bodelschwinghschule Bonn, an die Familien übergeben. Bei der Übergabe kümmert sich Monica Fassbender vom Fahrradladen „Velocity“ um die Anpassung der Tandems. Auf einem Fahrradparcours können Eltern und Kinder dann gemeinsam ihre ersten Runden drehen und sich mit „ihrem“ ELTERNTAXI vertraut machen.

Annette Schwolen-Flümann, Bezirksbürgermeisterin von Bad Godesberg, freut sich über das Projekt: „Gerne habe ich die Schirmherrschaft für die Initiative ELTERNTAXI übernommen – vor allem deshalb, weil sie einen wertvollen Beitrag dazu leistet, Kinder schon im Grundschulalter auf den Straßenverkehr vorzubereiten und sie gezielt an das Fahrrad als sinnvolle Alternative zum Auto heranführt. Viele Wege lassen sich im Alltag mit dem Fahrrad besser, mit mehr Spaß und vor allem ohne klimaschädlichen CO2-Ausstoß zurücklegen. Hinzu kommt: Kinder lernen ganz nebenbei, dass man gemeinsam und ganz konkret etwas für den Klimawandel tun kann. Solche gemeinsamen Erfahrungen prägen nachhaltig. Ich wünsche allen teilnehmenden Familien zwei tolle Tandemwochen mit dem ELTERNTAXI.“

Barbara Schmitz, Rektorin der Bodelschwinghschule Bonn, ist begeistert: „In den kommenden zwei Wochen werden Kinder mit ihren Eltern eine Menge gemeinsam auf dem Tandem unternehmen können und wir freuen uns sehr, dass wir dank Zwei plus zwei den teilnehmenden Familien dieses Erlebnis völlig kostenlos anbieten können. Ich hoffe, dass das eine langfristige Begeisterung für frische Luft und Bewegung nach sich zieht. Und nicht zuletzt ist natürlich der Umstieg vom Auto auf das Fahrrad eine der effektivsten Klimaschutz-Maßnahmen im Alltag.“

Verkehrssicherheitsberatung für Grundschüler
Auch die Polizei Bonn begrüßt die Initiative zur Förderung der Verkehrssicherheit. Durch das vorbildliche Verhalten der Eltern erlernen die Kinder mittels Nachahmung die ersten wichtigen Verkehrsregeln. Selbstverständlich gehört auch die entsprechende Sicherheitsausrüstung dazu. Der Fahrradhelm, für Eltern und Kinder gleichermaßen, sowie reflektierende Kleidung und Accessoires tragen erheblich zum eigenen Schutz bei.

Familienmobilität mit null Emissionen
Das automobile Mama-/Papa-Taxi ist nicht nur teuer, sondern auch extrem umweltschädlich. Vielen Eltern ist nicht bewusst, dass ihr Auto auf der Kurzstrecke unter Umständen das Doppelte bis Dreifache an Sprit verbraucht – verbunden mit entsprechend hohen CO2-Emissionen. Dazu kommt, dass ein kalter Katalysator seine Wirkung nicht entfaltet, was zu einem extrem hohen Schadstoffausstoß führen kann. „Vor diesem Hintergrund sind Tandems trotz des relativ hohen Anschaffungswertes – Familien-Tandems mit Straßenausstattung gibt es ab etwa 1.300,- Euro – nicht nur ökologisch, sondern auch ökonomisch eine ernst zu nehmende Alternative zum Auto“, betont Nadine Krieger, „mit minimalen laufenden Kosten und null Emissionen.“

ELTERNTAXIS bundesweit unterwegs
Nach dem diesjährigen Projektstart in Gütersloh und Bielefeld waren die ELTERNTAXIS in Friedrichshafen unterwegs und machen im nächsten Jahr unter anderem in Münster Station. Initiiert wurde ELTERNTAXI von Zwei plus zwei aus Köln. Unterstützt von Partnern wie ABUS, dem Verkehrsclub Deutschland VCD und dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club ADFC hat sich Zwei plus zwei Fahrradmobilität für die ganze Familie auf die Fahne geschrieben: Seit fünfzehn Jahren entwickelt und vertreibt das Unternehmen europaweit Tandems und Fahrradanhänger. In Gesellschaft und Öffentlichkeit setzt sich Zwei plus zwei für eine familienfreundliche und fahrradorientierte Verkehrspolitik ein.

Fahrradladen „Velocity“ aus Bonn
Der Fahrradladen „Velocity“ ist schon lange eine kompetente Adresse mitten in Bonn. In der angeschlossenen Fachwerkstatt werden Radliebhaber komplett betreut – von der Reparaturannahme bis zur Ausgabe des fertigen Rades. Neben einem großen Angebot an hochwertigen Fahrrädern, Tandems und Anhängern findet man umfangreiches Radzubehör.
Das Team rund um Inhaberin und Geschäftsführerin Monica Fassbender kümmert sich neben der Organisation auch um die technische Betreuung und Beratung der teilnehmenden Familien.

www.velo-city.de
www.zweipluszwei.com
www.elterntaxi.de

Initiative ELTERNTAXI
c/o „Zwei plus zwei“ Marketing GmbH
Projektleiterin: Nadine Krieger
Stolberger Str. 1
50933 Köln
Tel.: 0221 951470-12
Fax: 0221 951470-54
info(at)elterntaxi.de
www.elterntaxi.de

Projektteam ELTERNTAXI
Pressekontakt: Martina Kurz
Tel.: 0221 3400784
projektteam(at)elterntaxi.de

Seit fünfzehn Jahren vertreibt Zwei plus zwei europaweit multifunktionale Kindertransportsysteme des kanadischen Marktführers Chariot Carriers Inc. Weitere Schwerpunkte liegen in der Entwicklung und im Vertrieb von Fahrradanhängern unter der Marke CROOZER, Tandems und Fahrrädern. Dabei kümmert sich das Unternehmen um die Qualität der verwendeten Materialien genauso wie um die Verarbeitungsprozesse und die Sicherheit. Dazu arbeitet Zwei plus zwei zum Beispiel mit der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) zusammen. So werden alle Produkte kontinuierlich verbessert und die Sicherheit der großen und kleinen Kunden erhöht.

Quelle: openPR

Tags zum Beitrag:
, , , , ,
Ähnliche Beiträge zum Thema:

1 Kommentar
Schreib uns deine Meinung »

  1. […] Initiative ELTERNTAXI in der Bodelschwinghschule Bonn | Klimaspot […]