Ein Holzturm als Zukunft der Windenergieanlagen

Veröffentlicht am 11. Sep 2009 | Kategorie: Windkraft | Ansichten: 6.054

Wer an ein Unternehmen für die Entwicklung und den Bau von Windkraftanlagen denkt, der hat unweigerlich auch das Material Stahl vor Augen. Doch damit könnte bald Schluß sein, wenn es nach dem hochspezialisierten Hightech-Start-up TimberTower geht, denn sie vereinen das Know-how im Windkraftanlagenbau mit dem des modernen Holzbaus und wollen in Zukunft Windkraftanlagen mit Holztürmen konstruieren. Der größte Vorteil dieser neuen Windkraftanlagen wäre, dass das Holz als Baustoff sowohl stabiler wie vor allem auch billiger als Stahl sein soll. Nicht zu vergessen, dass der TimberTower auch eine bessere CO2-Bilanz gegenüber der weit verbreiteten Stahlvariante besitzt. Bei eingeplanten Kostenvorteilen von 20 bis 30 Prozent bei Transport und Montage ließen sich Banken und Privatinvestoren schnell begeistern und die Finanzierung eines Prototypen sichern. Und wenn sich der Prototyp bewährt, soll die Serienproduktion bereits 2010 beginnen um vor allem die wachsenden Windenergiemärkte Nordamerika und Asien schnellstmöglich zu erobern. Mehr Infos finden sich auf der Homepage www.timbertower.de

Artikel „Windkraft – Herr der Holzbeine“, 11.09.2009, Spiegel Online
Link: http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/0,1518,647615,00.html

Tags zum Beitrag:
, , , , ,
Ähnliche Beiträge zum Thema:

Comments are closed.