Green IT: Marketingtrick oder richtiger Weg der IT-Industrie

Veröffentlicht am 07. Aug 2009 | Kategorie: Sonstiges | Ansichten: 1.371

Die IT-Nranche ist laut offiziellen Schätzungen mittlerweile für ca. zwei Prozent der weltweiten CO2-Emissionenzuständig, das bedeutet ebenso viel CO2-Emissionen wie der weltweite Flugverkehr verursacht. Aus diesem Grund lautet das Schlagwort der Industrie in den letzten Jahren auch „Green IT“ oder auf Deutsch „Grüne IT„. Aber wie steht es um die Umweltverträglichkeit der Branche und in wie weit sind die Produktion von Computern, Handys & Co. sowie der Betrieb dieser Geräte überhaupt mit Klima- und Umweltschutz zu kombinieren? Oder ist das Ganze nichts als ein Marketingtrick um damit das grüne Gewissen zu beruhigen?

Fest steht, dass steigende Energiepreise sowohl den Herstellern zu schaffen machen als auch die Entscheidung der Nutzer immer mehr beeinflussen. Zusammen mit immer strengeren Vorgaben durch die Politik schafft dies den nötigen Druck, dass Hersteller versuchen, immer ressourcenschonender und energieeffizienter zu produzieren sowie immer sparsamere Geräte zu entwickeln. Allerdings wird die Branche nie wirklich grün werden, da Resourcen und Energie einfach benötigt werden. Es muss aber das erklärte Ziel sein, sie so umweltverträglich wie möglich zu machen. Dabei kann jeder Einzelne helfen, indem er beim Kauf neuer Geräte auf umweltschonende Produktion und niedrigen Energieverbrauch achtet.

Artikel „Green IT – Der grüne Pfad der IT-Industrie“, 07.08.2009, FAZ.net
Link: http://www.faz.net/s/Rub4C34FD0B1A7E46B88B0653D6358499FF/Doc~EE525BB2F3DD54…

Tags zum Beitrag:
, , , , , , ,
Ähnliche Beiträge zum Thema:

Comments are closed.