Bundesregierung will Entwicklung von Elektroautos und Infrastruktur fördern

Veröffentlicht am 20. Aug 2009 | Kategorie: Auto & Verkehr | Ansichten: 2.174

Die Bundesregierung will einen schnellstmöglichen Wandel hin zur Elektromobilität und hat aus diesem Grund ein Konzept mit dem bescheiden klingenden Titel „Nationaler Entwicklungsplan Elektromobilität“ im Kabinett verabschiedet. Die Regierung will das Vorhaben mit mehr als 500 Millionen Euro fördern um so bis zum Jahr 2020 eine Million Elektroautos auf Deutschlands Straßen zu bekommen. Allerdings soll der Kauf eines solchen Fahrzeugs in Deutschland nicht subventioniert werden, während in vielen anderen Ländern der Käufer eines Elektroautos massive Zuzahlungen vom Staat erhält.

Die Reaktionen der verschidendsten Organisationen sind daher auch eher skeptisch. Der Verkehrsclub Deutschland (VCD) oder die Deutsche Umwelthilfe schlugen vor, statt einer bestimmten Technologie wie den Elektroantrieb lieber generell den Bau spritsparender Modelle zu fördern und den Kauf zu unterstützen.

Artikel „Elektroautos: Regierung träumt vom Leitmarkt Deutschland“, 19.08.2009, Stern.de
Link: http://www.stern.de/auto/service/elektroautos-regierung-traeumt-vom-leitmarkt-deutschland…

Tags zum Beitrag:
, , , , ,
Ähnliche Beiträge zum Thema:

2 Kommentare
Schreib uns deine Meinung »

  1. […] man bei Elektromobilität zur Zeit meist über Elektroautos, sowie in geringerem Maße über Elektro-Fahrräder (Pedelecs) spricht, lassen sich […]

  2. […] Eine Million Elektrofahrzeuge auf den deutschen Straßen bis zum Jahr 2020? Viele halten diese Pläne der Bundesregierung für absolut vermessen. Die Zahlen geben den Zweiflern bisher Recht, denn tatsächlich ist der Absatz von Elektrofahrzeugen und anderen Autos mit alternativem Antrieb in Deutschland noch so gering, dass man einen derart steilen Anstieg kaum vermuten dürfte. Die Zahl der angemeldeten Elektrofahrzeuge in Deutschland beläuft sich derzeit auf 6.000, in Österreich sind es sogar nur etwas mehr als 1.400. […]