Große Wissenslücken bei Brennstoffzellen-, Elektro- und Hybridantrieb

Veröffentlicht am 02. Jul 2009 | Kategorie: Auto & Verkehr | Ansichten: 2.374

Während die Mehrheit der Befragten dem den Hybrid- und Elektroantrieb die größten Chancen für die Zukunft einräumt, gibt es beim Wissen um die Techniken Alternativer Antriebe wie Brennstoffzellen-, Hybrid- oder Elektroantrieb noch große Lücken. Das zumindest ist die Kernaussage einer repräsentativen Befragung, die von der Kraftfahrzeug-Überwachungsorganisation freiberuflicher Kfz-Sachverständiger (KÜS) in Losheim am See zusammen mit der Unternehmensberatung BBE Retail Experts sowie dem Fachmagazin “kfz-betrieb” durchgeführt wurde. Die meisten Befragten wussten, dass Fahrzeuge auch mit Erdgas (CNG) oder Autogas (LPG) angetrieben werden können. Auch, dass es Hybridfahrzeuge gibt, wussten immerhin zwei Drittel. Näher damit beschäftigt hatten sich laut eignen Angaben aber nur etwa 13 Prozent. Und sogar noch schlechter standen nur Bioethanol sowie Brennstoffzelle und Wasserstoffantrieb dar, über die nach eigener Angabe nur ca. fünf Prozent bzw. sechs Prozent genauer Bescheid wissen.

Artikel „Energieträger – Wissenslücken bei alternativen Antrieben“, 01.07.2009, Spiegel Online
Link: http://www.spiegel.de/auto/aktuell/0,1518,633631,00.html

Tags zum Beitrag:
, , , , , , , , ,
Ähnliche Beiträge zum Thema:

Comments are closed.