Die Abholzung des Regenwalds bringt den Menschen keinen höheren Lebensstandard

Veröffentlicht am 12. Jun 2009 | Kategorie: Natur & Umwelt | Ansichten: 2.023

Das US-Fachjournal „Science“ hat die Entwicklung von Wohlstand und Lebensstandard in 286 Gemeinden im brasilianischen Amazonas untersucht, um herauszufinden, wie sich die Rodung des Regenwalds darauf auswirkt. Hintergrund ist, dass gegen die vielen ersichtlichen Gründe der Abholzung der Tropen immer wieder das „legitime Streben“ nach wirtschaftlicher Entwicklung der Menschen vor Ort vorgebracht wird. Laut den Experten ist der wirtschaftliche Aufschwung aber immer nur sehr kurzfristig und sinkt im Anschluß sehr schnell zurück auf das Niveau vor der Abholzung. „Das derzeitige Entwicklungsmuster im brasilianischen Amazonas ist deshalb mit Blick auf die menschliche Entwicklung und die Bewahrung natürlicher Ressourcen alles andere als wünschenswert“, ist das Fazit der Forscher.

Artikel „Regenwald – Abholzen für nichts und wieder nichts“, 12.06.2009, Focus.de
Link: http://www.focus.de/wissen/wissenschaft/regenwald-abholzen-fuer-nichts-und-wieder-nichts…

Tags zum Beitrag:
, , , ,
Ähnliche Beiträge zum Thema:

Comments are closed.