Fahrräder zum leihen auf Siegeszug in Europas Metropolen

Veröffentlicht am 05. Mai 2009 | Kategorie: Fahrrad & Co. | Ansichten: 2.336

Was ist billiger, umweltbewusster und klimaverträglicher als selbst ein Elektroauto oder öffentliche Verkehrsmittel? Das Fahrrad. Aus diesem Grund erobern auch Fahrräder, die für kurze Strecken gemietet werden können, immer mehr europäische Großstädte. Ob in Kopenhagen, Paris oder den deutschen Städten Berlin, Frankfurt am Main, Hamburg, Karlsruhe, Köln, Leipzig, München oder Stuttgart. Das Angebot an Leihfahrrädern wächst und trägt somit zur Reduzierung von Abgasen und Feinstaub in den Städten bei.

Allerdings funktionieren nicht alle Systeme nach demselben Prinzip. Während in Kopenhagen ein 20 Kronenstück reicht, muss man sich z.B. bei Deutschlands größtem Anbieter „Call a Bike“, einem Angebot der Deutschen Bahn für die Nutzung der Fahrräder per Internet oder Telefon registrieren. Das Entschließen und Abschließen funktioniert dann einfach per Anruf vom Handy. Auf WELT ONLINE können sich Interessierte einen Überblick über die wichtigsten Angebote an Leifahrrädern in deutschen Städten verschaffen.

Artikel „In der Stadt: Billig und sauber – Leihräder rollen im Trend“, 04.05.2009, Welt Online
Link: http://www.welt.de/reise/article3673205/Billig-und-sauber-Leihraeder-rollen-im-Trend.html

Tags zum Beitrag:
, , , , , ,
Ähnliche Beiträge zum Thema:

Comments are closed.