Überall dreckigere Luft ausser in Europa

Veröffentlicht am 13. Mrz 2009 | Kategorie: Sonstiges | Ansichten: 1.439

Wissenschaftler um Kaicun Wang von der Universität von Maryland in College Park haben die Daten von weltweit rund 3250 Wetterstationen zwischen den Jahren 1973 und 2007 erfasst und analysiert. Das Ergebnis ist, dass die Luft aufgrund der Verbrennung von Energiestoffen wie Kohle und Erdölprodukten auf allen Kontinenten ausser in Europa staubiger und trüber geworden ist. . Besonders schlimm war die Zunahme der Luftverschmutzung in Indien, China und Mittelasien.

Hintergrund des Rückgangs der Luftverschmutzung in Europa sind vor allem der flächendeckende Einsatz von Filteranlagen in Kraftwerken und Verbrennungsanlagen sowie die Rauchgasentschwefelung, die die Verschmutzung mit SO2 höchst effektiv senkt. Bei Treibstoffen und Brennstoffen wie Benzin, Diesel, Kerosin und Erdgas sind die Hersteller in Europa verpflichtet, den Schwefelanteil auf nahezu null zu senken. In den Entwicklungsländern und den boomenden Staaten in Südamerika und Asien fehlen solche Maßnahmen allerdings leider, was zu der immer dreckigeren Luft führt.

Artikel „Umwelt – Himmel verdunkelt sich weltweit – außer in Europa“, 13.03.2009
Link: http://www.welt.de/wissenschaft/umwelt/article3366341/Himmel-verdunkelt-sich-weltweit-ausser…

Tags zum Beitrag:
, , , , , ,
Ähnliche Beiträge zum Thema:

Comments are closed.