Energiesparlampen könnten schon bald durch Hightech-Leuchten ersetzt werden

Veröffentlicht am 24. Feb 2009 | Kategorie: Sonstiges | Ansichten: 2.065

Die Energiesparlampe ist weltweit zum Sinnbild für das Energiesparen geworden und bedeutet für viele einen kleinen Beitrag zur Senkung des eigenen Energieverbrauchs. Herkömmliche Glühbirnen wurden bereits in einigen Staaten verboten und auch die EU hat das schrittweise Ende der konventionellen Glühlampe beschlossen. Doch auch Energiesparlampen haben Nachteile: Die größten dürften wohl der Quecksilbergehalt und das schwächer werdende Licht nach längerem Betrieb der Energiesparlampe sein (allerdings oft erst tausenden von Betriebsstunden).

Das britische Unternehmen Ceravision hat nun neue Hightech-Leuchten vorgestellt, die nach eigenen Angaben sowohl noch sparsamer wie auch langlebiger als die besten Energiesparlampen sind. Die Hightech-Leuchten haben bisherigen Glühbirnen oder Energiesparlampen nichts mehr zu tun. Das Licht wird mittels Mikrowellen erzeugt und die Leuchten sollen aufgrund fehlender Elektroden – und damit auch keinem Verschleiß – eine Lebensdauer bis zu 50.000 Stunden haben. Die ersten Hightech-Leuchten sollen ab April diesen Jahres in der Industrie sowie in Straßenlaternen und Stadien eingesetzt werden. Die Markteinführung von Leuchten für private Haushalten soll dann ebenfalls bald folgen.

Artikel „Innovation – Neue Leuchte lässt Energiesparlampe alt aussehen“, 23.02.2009, Welt Online
Link: http://www.welt.de/wissenschaft/article3259082/Neue-Leuchte-laesst-Energiesparlampe-alt-aussehen

Tags zum Beitrag:
, , ,
Ähnliche Beiträge zum Thema:

Comments are closed.