Jetzt gegen den Klimawandel handeln ist die günstigere Alternative

Veröffentlicht am 28. Jan 2009 | Kategorie: Allgemein | Ansichten: 1.456

Die Diskussion um den Klimawandel und wie man mit ihm umgehen sollte, ist von jeher sehr emotional geprägt. Die einen sehen in ihm die menschgemachte Katastrophe und die anderen stellen sich blind und leugnen ihn einfach komplett oder zumindest jegliche Verantwortung des Menschen dafür. Dabei sollte man den Klimawandel als reales Phänomen begreifen und sich praktischerweise lieber auf die Chancen und Risiken konzentrieren. In diesem Zusammenhang hat die Unternehmensberatung McKinsey jetzt eine Studie vorgestellt. Sie kommt zu dem Schluss, dass es volkswirtschaftlich günstiger sei, jetzt aktiv gegen den Klimawandel zu investieren statt später für „Reparaturmaßnahmen“ zu bezahlen.

Die Weltklimastudie wurde in Brüssel gemeinsam von EU-Umweltkommissar Stavros Dimas und dem britischen Ökonomen Nicholas Stern vorgestellt. Stern war bereits 2006 in einer Studie für die britischen Regierung zu einem ähnlichen Ergebnis gekommen. Laut der Studie sind die Chancen enorm und die Kosten überschaubar: Der Wandel zu einer klimafreundlicheren Weltwirtschaft würde pro Jahr zwischen 150 und 400 Milliarden Euro kosten, was weniger als ein Prozent des globalen Bruttoinlandsproduktes wäre. Sollte der Klimawandel ungebremst weitergehen, könnte er nach der Studie langfristig ganze fünf bis 20 Prozent des globalen Bruttoinlandsproduktes pro Jahr kosten.

Artikel „Klimaschutz sofort ist billiger als spätere Reparatur“, 28.01.2009, Welt Online
Link: http://www.welt.de/wissenschaft/article3103457/Klimaschutz-sofort-ist-billiger-als-spaetere…

Tags zum Beitrag:
, , ,
Ähnliche Beiträge zum Thema:

Comments are closed.