Deutsche wollen aufgrund hoher Strompreise in 2009 weniger Strom verbrauchen

Veröffentlicht am 06. Jan 2009 | Kategorie: Wohnungen & Häuser | Ansichten: 1.691

Da die Strompreise in den letzten Jahren enorm angestiegen sind und es auch keine Aussicht auf eine baldige Änderung dieses Zustands gibt, haben viele Haushalte „Energiesparen“ als guten Vorsatz für das Jahr 2009 gefasst. Laut einer Umfrage, die im Auftrag des Bundesumweltministeriums durchgeführt wurde, wollen mehr als 60 Prozent der Befragten in 2009 Energie einsparen. Und die meisten konnten auch schon Angaben dazu machen, wie sie Strom und Geld sparen wollen.

Der Umfrage zufolge wollen 89 Prozent beim Verlassen eines Raumes das Licht ausschalten um Strom zu sparen und 78 Prozent planen ab diesem Jahr Energiesparlampen sowie ausschaltbare Steckdosenleisten zu verwenden. An dritter Stelle wird beim Wäschewaschen gespart: 72 Prozent der Befragten erklärten, dass sie ihre Kleidung selten bei mehr als 60 Grad reinigen. Immer noch 61 Prozent investieren in energieeffiziente Haushaltsgeräte, um langfristig den Stromverbrauch und die Stromrechnung zu senken.

Allerdings gibt es immer noch gravierende Wissenslücken: So wissen laut der Umfrage nur 41 Prozent der Deutschen, dass Kühlschränke und Gefriertruhen die größten Stromfresser im Haushalt sind und man damit mit einer Investition in ein A++ Gerät natürlich auch am meisten Strom sparen kann.

Artikel „Energiesparen – Der letzte macht das Licht aus“, 06.01.2009, Focus.de
Link: http://www.focus.de/immobilien/energiesparen/energiesparen-der-letzte-macht-das-licht-aus…

Tags zum Beitrag:
, , , ,
Ähnliche Beiträge zum Thema:

Comments are closed.