Trotz steigender Energiepreise wird immer mehr Energie verbraucht

Veröffentlicht am 24. Dez 2008 | Kategorie: Sonstiges | Ansichten: 1.824

Man könnte meinen, dass in Deutschland aufgrund der stetig steigenden Energiepreise und einem gestiegenen Umweltbewusstsein weniger Energie verbraucht werden würde. Doch das Gegenteil ist der Fall: Der Energieverbrauch in Deutschland stieg in diesem Jahr um 2 Prozent trotz großteils massiver Preissteigerungen. Schuld daran soll vor allem die kühlere Witterung gewesen sein, die ein verstärktes Heizen von Häusern und Wohnungen notwendig gemacht hat.

Gegenüber 1990 liegt der Energieverbrauch in Deutschland aber immer noch um 6% niedriger, was der Wirtschaftsminister Michael Glos (CSU) als Erfolg der jahrelangen Einsparbemühungen verbucht: „Der langfristige Trend zeigt auf höhere Effizienz, auf niedrigeren Verbrauch und auf mehr Kohlendioxideinsparung.“ Um den Anteil der Erneuerbaren Energien weiter zu steigern, Bundesumweltminister bekräftigt Sigmar Gabriel (SPD) derweil, dass die Regierung erwäge, den Bau von Windkraftanlagen in Ost- und Nordsee mit staatlichen Bürgschaften zu unterstützen.

Artikel „Energie – Verbrauch steigt trotz Rekordpreisen“, 24.12.2008, FAZ.net
Link: http://www.faz.net/s/RubEC1ACFE1EE274C81BCD3621EF555C83C/Doc~E94D2186A1D4A45…

Tags zum Beitrag:
, , , , ,
Ähnliche Beiträge zum Thema:

Comments are closed.