Nobelpreisträger und Klimaschützer Steven Chu wird US-Energieminister

Veröffentlicht am 16. Dez 2008 | Kategorie: Sonstiges | Ansichten: 1.745

Das die Reden zum Thema Klimaschutz von Barack Obama keine leeren Versprechungen waren, beweist der künftige Präsident der Vereinigten Staaten mit aktuellen Taten. Als Abkehr von der alten Energiepolitik unter George W. Bush berief er den Physik-Nobelpreisträger Steven Chu als Energieminister ihn ins Kabinett. Der Sohn chinesischer Einwanderer erforscht seit 2004 als Leiter des Lawrence-Berkeley-Nationallabors die Ursachen und Auswirkungen des Klimawandels. Er gilt als Klimaschützer und Vorreiter bei der Erforschung regenerativer Energien und übernimmt den Posten von seinem Vorgänger Samuel Wright Bodman, der vor allem der Öl- und Energielobby nahe stand.

Artikel „Energieminister – Obama ernennt Nobelpreisträger“, 16.12.2008, Focus.de
Link: http://www.focus.de/politik/ausland/uswahl/energieminister-obama-ernennt-nobelpreistraeger…

Tags zum Beitrag:
, , , , , , , , ,
Ähnliche Beiträge zum Thema:

1 Kommentar
Schreib uns deine Meinung »

  1. […] Meinung ist auch der Energieminister der USA, Steven Chu, der anäßlich einer Rede davon sprach, dass er in 2017 eine Reichweite von mehr als 550 […]