Die Amish People sind Trendsetter bei Solaranlagen

Veröffentlicht am 22. Dez 2008 | Kategorie: Sonnenenergie | Ansichten: 2.098

Wer an die Religionsgemeinschaft der Amish denkt, der dürfte wohl an strenggläubige, hart arbeitende und technik-ablehnende Menschen denken, die von der modernen Zivilisation abgeschieden in ländlichen Gegenden der USA leben. Hierzulande wurden die Amish vor allem durch den Spielfilm „Der einzige Zeuge“ mit Harrison Ford im Jahr 1985 bekannt. Auch heute noch führen sie in knapp 1.200 Siedlungen ein abgeschiedenes Leben (vorrangig als Farmer) und sind bekannt dafür, dass sie den technischen Fortschritt in vielen Fällen ablehnen und Neuerungen nur nach sorgfältiger Überlegung akzeptieren.

Im krassen Gegensatz zu diesem Bild stehen die vielen Solaranlagen, die sich inzwischen auf den Dächern der Häuser und Scheunen der Religionsgemeinschaft befinden. Unbemerkt vom Rest der USA haben sich die Amish zu wahren Solar-Trendsettern entwickelt um ihre Batterien für Einspänner, Elektrozäune, Kühlschränke und Sägemaschinen mittels Sonnenenergie aufladen zu können. Da sie nicht am öffentliche Stromnetz teilhaben möchten, wurde die benötigte elektrische Energie bis zum Solarzeitalter mit Gas- oder Dieselgeneratoren erzeugt. Sich an der kostenlosen Energie der Sonne zu bedienen ist wohl aber auf Dauer kostengünstiger und widerspricht anscheinend auch nicht dem Glauben der Amish.

Artikel „Amish – Zeitsprung in die Solarwelt“, 22.12.2008, Focus.de
Link: http://www.focus.de/immobilien/energiesparen/tid-12783/amish-zeitsprung-in-die-solarwelt…

Tags zum Beitrag:
, , , , ,
Ähnliche Beiträge zum Thema:

Comments are closed.