Branche der erneuerbaren Energien ist Jobmotor

Veröffentlicht am 29. Dez 2008 | Kategorie: Sonnenenergie, Windkraft | Ansichten: 1.889

Während in vielen Branchen seit Jahren Arbeitsplätze abgebaut werden, stellt die „grüne“ Branche immer mehr Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein. Allen voran die Unternehmen aus dem Bereich Wind-, Solar- und Bioenergie, die ihre Mitarbeiterzahlen seit 2004 auf mehr als 250.000 Menschen verdoppelt haben. In 10 Jahren sollen es nach Schätzungen des Bundesverbands Erneuerbare Energien sogar 500.000 Beschäftigte sein. Kritiker werfen der Branche allerdings vor, dass der Zuwachs an Arbeitsplätzen nur duch Subventionen für die Erneuerbaren Energien – allen voran für Solarenergie – möglich sei.

Dabei ist es natürlich, dass neue Technologien zu Anfangs finanziell unterstützt werden müssen um sich auf dem Markt durchzusetzen. Und nicht nur Vertreter der Branche gehen inzwischen davon aus, dass Strom etwa aus Windenergie- oder Biogasanlagen schon in naher Zukunft wettbewerbsfähig produziert werden kann. Insbesondere vor dem Hintergrund, dass die fossilen Ressourcen begrenzt sind und der Ölpreis daher langfristig wieder steigen wird, dürften die Investitionen in Erneuerbare Energien für Deutschland sinnvoll sein um in Zukunft Lebensstandard und Arbeitspätze zu sichern.

Tags zum Beitrag:
, , , , , ,
Ähnliche Beiträge zum Thema:

1 Kommentar
Schreib uns deine Meinung »

  1. Wenn man das liest, kann man eigentlich nicht fassen, dass es in unserem Land immer noch soviel Gegner der Regenerativen Energien gibt. Diese Menschen scheinen nicht daran zu denken, dass wir auch für unsere Kinder, Enkel und Urenkel eine Verantwortung tragen. Wir sollten alles dafür tun, ihnen einen lebenswerten Planeten zu hinterlassen. Und selbstverständlich wurde keine Technologie der Menschheitsgeschichte über Nacht entwickelt und perfektioniert. Das gilt auch für dei technologie der Regenerativen Energien.