Klimawandel schädigt die Pflanzenwelt

Veröffentlicht am 06. Nov 2008 | Kategorie: Natur & Umwelt | Ansichten: 1.330

Extreme Hitze, sinntflutartige Regenfälle und schwere Stürme treten als Folge der Erderwärmung bzw. des Klimawandels immer häufiger auf. Und natürlich haben diese Wetterextreme nicht nur Einfluß auf uns Menschen sondern vor allem auch auf die Pflanzenwelt. So soll sich laut Experten ein Monat Trockenheit auf unsere Pflanzen wie zehn Jahre Klimaerwärmung auswirken und damit weitreichende Konsequenzen für die Ökosysteme und die Interaktionen zwischen den verschiedenen Arten haben.

Wissenschaftler des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung und der Universität Bayreuth befürchten als Konsequenz des Klimawandels sogar, dass im schlimmsten Fall die zeitliche Übereinstimmung zwischen Blütezeit der Pflanzen und der Aktivität blütenbesuchender Insekten verloren gehen und damit der Evolutionsrhythmus aus dem Takt geraten könnte.

Artikel „Klimawandel – Extremes Wetter bringt Pflanzen aus dem Takt“, 05.11.2008, Welt Online
Link: http://www.welt.de/wissenschaft/article2679541/Extremes-Wetter-bringt-Pflanzen-aus-dem-Takt.html

Tags zum Beitrag:
, , , , ,
Ähnliche Beiträge zum Thema:

Comments are closed.