Interview mit Wolfgang Feist, dem Vater des deutschen Passivhauses

Veröffentlicht am 07. Nov 2008 | Kategorie: Wohnungen & Häuser | Ansichten: 1.886

Bei Passivhäusern kann dank energieeffizientem Bauen auf den Einbau einer herkömmlichen Heizanlage verzichten werden, wodurch sie nur maximal 15% der durchschnittlichen Heizenergie eines Neubaus verbrauchen. Im Interview mit Focus Online erklärt Wolfgang Feist, der vor 17 Jahren das erste deutsche Passivhaus in Darmstadt-Kranichstein erbaute, was ein Passivhaus ist, welche Vorteile es den Bewohnern bietet, warum Passivhäuser heute keine Exoten mehr sind und ob sich die Mehrkosten beim Bau von Passivhäusern aufgrund des niedrigere Energiebedarfs wirklich rentieren.

Interview „Passivhäuser sind keine Exoten“, 07.11.2008, Focus.de
Link: http://www.focus.de/immobilien/bauen/interview-passivhaeuser-sind-keine-exoten_aid_346838.html

Tags zum Beitrag:
, , , ,
Ähnliche Beiträge zum Thema:

Comments are closed.