Bevölkerung der Malediven sucht wegen Klimawandel neue Heimat

Veröffentlicht am 11. Nov 2008 | Kategorie: Sonstiges | Ansichten: 2.181

Die Bewohner der Malediven, die für die meisten von uns für paradiesische Strände, immergrüne Palmen und perfekte Idylle inmitten im Indischen Ozean steht, könnten die ersten Opfer des Klimawandels werden. Denn die Inselgruppe ragt an den meisten Stellen weniger als einen Meter und an den höchsten Stellen maximal zweieinhalb Meter aus dem Wasser und laut UNO-Klimaexperten muss bis 2100 mit einem Anstieg der Meere von 25 bis 58 Zentimetern gerechnet werden. Der Anstieg des Meeresspiegels aufgrund des Klimawandels bzw. der globalen Erwärmung hätte damit für das Volk der Malediven katastrophale Folgen. Vor diesem Hintergrund plant der neue Präsident der Malediven, Mohammed Nasheed, Staatseinnahmen aus dem Tourismus für die Umsiedelung der rund 300.000 Menschen zu sparen. Damit soll in der Zukunft der Kauf von Land sowie die Evakuierung finanziert werden.

Artikel „Klimawandel – Malediven wollen gesamte Bevölkerung umsiedeln“, 10.11.2008, Spiegel Online
Link: http://www.spiegel.de/panorama/leute/0,1518,589447,00.html

Tags zum Beitrag:
, , , ,
Ähnliche Beiträge zum Thema:

Comments are closed.