Firmen kassieren durch Trickserei beim Klimaschutz

Veröffentlicht am 27. Mai 2008 | Kategorie: Allgemein | Ansichten: 1.451

Die Welt wächst zusammen und der Klimaschutz ist für viele Unternehmen zum Milliardenmarkt geworden. Leider nicht immer im positiven Sinne. denn viele Firmen investieren in klimafreundliche Projekte in boomenden Regionen wie China, Indien oder Südostasien um anschließend die ihnen zugewiesenen CO2-Verschmutzungsrechte auf dem internationalen Markt für viel Geld zu verkaufen. Das Problem liegt nach Expertenmeinung darin, dass viele dieser Projekte (z.B. Biomasse-Anlagen, Windparks, Wasserkraftwerke, etc.) auch ohne die Hilfe aus den Industriestaaten durchgeführt worden wären. So sollen bis zu zwei Drittel der Projekte keine Emissionsminderungen bringen und dienen nur zur billigen Umsetzung der Klimaverpflichtungen aus dem Kyoto-Protokoll.

Artikel „Wie Firmen mit dem Umweltsiegel abkassieren“, 27. Mai 2008, Spiegel Online
Link: http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,555441,00.html

Tags zum Beitrag:
, , , , ,
Ähnliche Beiträge zum Thema:

Comments are closed.